40.000
Aus unserem Archiv
Westerwaldkreis

Winterliches Tief im Westerwaldkreis: Arbeitslosenquote klettert auf 3,1 Prozent

Das Jahresende brachte bei den Erwerbslosenzahlen erwartungsgemäß ein winterliches Tief; es ist jedoch nicht sehr ausgeprägt. Ende Dezember waren im Bezirk der Agentur für Arbeit 5552 Menschen ohne Job gemeldet. Das sind 160 mehr als im November, jedoch 409 weniger als im Dezember 2016. Die Arbeitslosenquote kletterte innerhalb eines Monats von 3,0 auf aktuell 3,1 Prozent. Der Vorjahreswert: 3,4 Prozent.

Arbeitsmarkt

Foto: Jan Woitas/Symbolbild – dpa

Nach der Belebung in den Herbstmonaten hatte die Dynamik bereits im November nachgelassen; die Arbeitslosenquote blieb allerdings noch stabil. Dass es zum Jahresausklang eine kleine Eintrübung gab, ist keine Überraschung, sondern vor allem dem Saisoneffekt geschuldet. Tätigkeiten im Außengewerbe ruhen jetzt – vor allem in der Baubranche und im Garten- und Landschaftsbau.

Die Fluktuation ist hoch

Zur Jahreszeit passt, dass sich deutlich mehr Personen aus dem Job heraus arbeitslos melden müssen als wieder in Erwerbstätigkeit gehen; im Dezember war dieses Verhältnis 765:463. Insgesamt ist die Fluktuation wie immer hoch: 2047 Zugängen stehen 1892 Abgänge aus Arbeitslosigkeit gegenüber. Trotz Winter geht es auf dem Stellenmarkt lebhaft zu. Die Betriebe meldeten im Dezember 787 Stellen – 80 mehr als im November. Besonders viele Angebote kamen aus der öffentlichen Verwaltung und von Zeitarbeitsfirmen.

3460 Wäller ohne Job

Abschließend der „geteilte Blick“ auf die beiden Landkreise, die der Agenturbezirk Montabaur umfasst: Für den Westerwaldkreis werden 3460 Menschen ohne Job gezählt. Das sind 174 mehr als im November, jedoch 195 weniger als Ende 2016. Die Quote stieg im Monatsverlauf um 0,2 auf 3,1 Prozent und liegt damit 0,2 Punkte unter dem Wert des Vorjahres.

Kaum verändert hat sich die Situation im benachbarten Rhein-Lahn-Kreis. Mit 2092 Arbeitslosen sind hier sogar 14 Personen weniger gemeldet als im November. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gibt es einen Rückgang um 214 Personen. Die Quote bleibt auf dem Novemberwert von 3,2 Prozent; gegenüber dem Dezember 2016 ist sie um 0,3 Punkte gesunken.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

9°C - 23°C
Donnerstag

9°C - 21°C
Freitag

7°C - 19°C
Samstag

0°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.