40.000

WesterwaldWesterwälder Bauernsprecher: Ohne Glyphosat wird Essen teurer

Der Einsatz von Chemie in der Landwirtschaft sorgt weiter für Diskussionen. Die EU-Kommission hatte Pflanzenschutzmittel mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat für weitere fünf Jahre zugelassen. Eine Entscheidung, die bei Naturschützern auf harte Kritik stößt. Doch die Bauern machen deutlich: Ohne Chemie müssten die Verbraucher mehr für ihre Lebensmittel bezahlen. Erst kürzlich hatte sich Andreas Aller zu Wort gemeldet (unsere Zeitung berichtete). Als Landwirt würde er viel lieber auf Glyphosat verzichten. Nun hat sich auch Markus Mille vom Kreisbauernverband geäußert.

Aller bewirtschaftet den Wiesenhof in Maxsain. Im Gespräch mit unserer Zeitung hat er deutlich gemacht, dass er der Umwelt zuliebe gern auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln verzichten würde. Doch die ...

Lesezeit für diesen Artikel (380 Wörter): 1 Minute, 39 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

 

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Donnerstag

-6°C - 4°C
Freitag

-9°C - 4°C
Samstag

-10°C - 4°C
Sonntag

-12°C - 0°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.