40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Wäller Feuerwehren wollen Frauenanteil erhöhen: Derzeit sind nur 8 Prozent der Mitglieder weiblich
  • Aus unserem Archiv

    WesterwaldkreisWäller Feuerwehren wollen Frauenanteil erhöhen: Derzeit sind nur 8 Prozent der Mitglieder weiblich

    Haben die Westerwälder Feuerwehren ein Problem mit Frauen? Diese Frage stand nach der jüngsten Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Westerwald plötzlich im Raum. Die Westerburger Feuerwehrfrau Svenja Thomsen hatte bundesweit in sozialen Netzwerken eine Umfrage gestartet und nicht überall Positives erfahren (unsere Zeitung berichtete). Doch wie sieht es nun konkret bei den Westerwälder Wehren aus?

    Mit Frauenpower pur auf eigens geschaffenen Werbebannern will die Freiwillige Feuerwehr Montabaur mehr Mädchen und Frauen für den Einsatz im Brandschutz gewinnen.
    Mit Frauenpower pur auf eigens geschaffenen Werbebannern will die Freiwillige Feuerwehr Montabaur mehr Mädchen und Frauen für den Einsatz im Brandschutz gewinnen.
    Foto: Feuerwehr Montabaur/Olaf Nitz

    Eine Frauenquote von eben mal 8 Prozent ist nicht gerade das Gelbe vom Ei. Unsere Zeitung hat in allen zehn Verbandgemeinden bei den Wehrleitern nachgefragt. Aus der VG Höhr-Grenzhausen, wo Claus Hattenbach Wehrleiter ist, kam schon vorab eine Reaktion auf unseren Bericht: „Die Freiwilligen Feuerwehren der VG Höhr-Grenzhausen können seit rund 30 Jahren auf weibliche Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und auch in der aktiven Wehr zurückblicken. In diesem Jahr erhält erstmalig eine Feuerwehrkameradin das silberne Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft. Zurzeit sind fünf Frauen in den Feuerwehren der VG Höhr-Grenzhausen und verrichten ihren Einsatz- und Übungsdienst, wie rund 70 Feuerwehrmänner es ihnen gleichtun.“ Und: „Die Freiwilligen Feuerwehren Höhr-Grenzhausen, Hillscheid und Hilgert begrüßen weiterhin gerne Mädchen in der Jugendfeuerwehr und Frauen in der aktiven Wehr.“

    Ähnlich sieht es bei den Feuerwehren in der VG Montabaur aus, wie Wehrleiter Jens Weinriefer berichtet. Der Löschzug der Kreisstadt wirbt sogar mit eigens für diesen Zweck produzierten Bannern um mehr aktive Feuerwehrfrauen.

    Auch die Wehrleiter Klaus Groß (Bad Marienberg), Frank Sieker (Hachenburg), Oliver Gerlach (Ransbach-Baumbach), Heinz-Werner Schütz (Rennerod), Tobias Haubrich (Selters), Klaus Reimann (Wallmerod), Peter Baumann (Westerburg) und Thomas Schenk-Huberty (Wirges) machen deutlich, dass in allen Feuerwehren prinzipiell Mädchen und Frauen aufgenommen werden. Allerdings gibt es in manchen Verbandsgemeinden noch Wehren in größerer Anzahl, in denen keine Frauen aktiv sind. In anderen wiederum sind fast in allen Einheiten Frauen vertreten. Und auch bei der Zahl der Frauen gibt es große Unterschiede: Manchmal ist nur eine Frau aktiv, aber es gibt auch Wehren, in denen die Frauen schon mal zeitweise die Übermacht haben.

    Unter den Wehrleitern selbst ist bisher zwar noch keine Frau vertreten. Aber Frauen als Wehrführerinnen gab es schon im Kreis: Bis vor Kurzem führte Gerlinde Dany die Härtlingener Wehr. Und in Sessenhausen war früher Elfi Drescher die Wehrführerin.

    „Es ist das Bestreben der Feuerwehren, den zurzeit achtprozentigen Anteil an aktiven Feuerwehrfrauen im Westerwaldkreis zu erhöhen“, macht der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Bernd Dillbahner, deutlich. „Wir sind froh über jede einzelne Frau, die sich für die Allgemeinheit engagiert“, betont er. Beim Nachwuchs sieht es schon besser aus. Fast ein Viertel der Mitglieder in den Westerwälder Jugendfeuerwehren sind Mädchen. Aber auch hier gibt es noch einige Einheiten, denen keine Mädchen angehören.

    Von unserem Redaktionsleiter Markus Müller

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    7°C - 19°C
    Freitag

    9°C - 19°C
    Samstag

    7°C - 19°C
    Sonntag

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.