40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Verwaltungsgebäude Rennerod wird aus- und umgebaut
  • Aus unserem Archiv
    Rennerod

    Verwaltungsgebäude Rennerod wird aus- und umgebaut

    Das Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Rennerod muss dringend aus- und umgebaut werden. Der Verbandsgemeinderat Rennerod gab für die Baumaßnahme mit einem Kostenvolumen von und 1,5 Millionen Euro nach der Vorstellung des Entwurfes durch Architekt Thomas Schäfer (Westerburg) grünes Licht.

    Architekt Thomas Schäfer erläuterte dem VG-Rat seine Entwürfe für die Erweiterung und den Umbau des Verwaltungsgebäudes. Auf dieser 3D-Ansicht Nord-West ist gut zu erkennen, dass sich der Anbau einerseits von dem bestehenden Altbau abhebt, andererseits ein ansprechendes Ganzes mit ihm bildet.
    Architekt Thomas Schäfer erläuterte dem VG-Rat seine Entwürfe für die Erweiterung und den Umbau des Verwaltungsgebäudes. Auf dieser 3D-Ansicht Nord-West ist gut zu erkennen, dass sich der Anbau einerseits von dem bestehenden Altbau abhebt, andererseits ein ansprechendes Ganzes mit ihm bildet.

    Rennerod - Das Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Rennerod muss dringend aus- und umgebaut werden. Der Verbandsgemeinderat Rennerod gab für die Baumaßnahme mit einem Kostenvolumen von und 1,5 Millionen Euro nach der Vorstellung des Entwurfes durch Architekt Thomas Schäfer (Westerburg) grünes Licht.

    Nach Abschluss der Planungen und der Zuschussbewilligung durch das Land soll das Vorhaben 2013/2014 realisiert werden. Gerechnet wird mit einem Zuschuss in Höhe von 30 bis 40 Prozent.

    Mitte der 1970er-Jahre wurde das ehemalige Amtsgericht für 1,2 Millionen DM von der Verbandsgemeinde erworben. „Wir sind seit 35 Jahren in dem Gebäude zuhause, seitdem erfolgten nur wenige Veränderungen. Mittlerweile ist es zu klein, nicht behindertengerecht und es gibt zu wenige Parkplätze“, begründete Bürgermeister Werner Daum den Handlungsbedarf. „Es ist eine Katastrophe, wenn momentan ein Bürger, der im Rollstuhl sitzt, in den zweiten Stock muss. Dann wird er von unseren Mitarbeitern im Rollstuhl hochgetragen“, verdeutlichte Daum.

    In dem Verwaltungsgebäude Rennerod sollen nun vorhandene Barrieren weitestgehend abgebaut werden. „Den Anbau haben wir an der hinteren Nordseite des Gebäudes geplant“, erläuterte Schäfer. Neben einem Aufzug enthält er ein Bürgerbüro, ein Mehrzweckraum (für Versammlungen, Schulungen und Trauungenen, vier zusätzliche Büros und eine Behindertentoilette. Zusätzlich ist im bestehenden Gebäude ein Treppenlift einzubauen, damit die Büros der Verbandsgemeindewerke barrierefrei erreichbar sind.

    Der Entwurf ist bereits mit dem Sozialverband VDK Rheinland-Pfalz und dem Behindertenbeauftragten des Westerwaldkreises abgestimmt. Da das Verwaltungsgebäude als Denkmal ausgewiesen ist, wurde ebenfalls die Untere Denkmalpflegebehörde bei der Kreisverwaltung mit einbezogen.

    Durch den Anbau gehen ein paar Parkplätze verloren und verschärfen die ohnehin angespannte Parksituation rund um das Verwaltungsgebäude. Da jedoch die Stadt Rennerod zwischenzeitlich das alte Pfarrheim gekauft hat, sollen hier zusätzliche Parkplätze entstehen, an denen sich die Verbandsgemeinde Rennerod in enger Abstimmung mit der Stadt Rennerod beteiligen wird. Letztlich passen die beiden Garagen im hinteren Bereich des Grundstücks nicht mehr ins Gebäudebild und behindern die Umfahrung. Dort wird ein ansprechender Ersatz geschaffen werden.

    „Diese Baumaßnahme ist notwendig und stellt keinen Luxus dar“, erklärte Werner Burk (SPD) angesichts der hohen Investitionssumme. „Da wird beileibe kein Geld verschleudert“, bestätigte Daum.Von unserer Reporterin Angela Baumeier

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    10°C - 20°C
    Freitag

    8°C - 16°C
    Samstag

    8°C - 17°C
    Sonntag

    7°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.