40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Unterwegs bei Jedem sayn Tal: Unterhaltung und Versorgung am Wegesrand begeistern
  • Aus unserem Archiv
    Westerwaldkreis

    Unterwegs bei Jedem sayn Tal: Unterhaltung und Versorgung am Wegesrand begeistern

    Knusprige Pommes, eine Riesenauswahl an Kuchen und viele Tiere empfangen die Radler & Co., wenn sie talaufwärts mit Breitenau die erste Station im Westerwaldkreis erreichen: Allein der Tierpark, den die Familien Frank und Spang dort präsentieren, ist sehenswert, und das Geschnatter des Wassergeflügels nicht zu überhören. Und die vielen Stallkaninchen laden natürlich die Kinder zum Streicheln ein. Wer eine Panne hat, ist bei 2Rad Lindermann aus Wirges gut aufgehoben; wer gesundheitliche Probleme hat – zum Glück ist das selten – bei den Helfern des Ortsvereins Herschbach/Uww. des DRK.

    Weiter talaufwärts präsentiert die Chorgemeinschaft rauf dem Deesener Dorfplatz ein munteres Programm für Jung und Alt. Hier und auch etwas weiter bei den Angelfreunden Haiderbach ist auch für Verpflegung und Getränke bestens gesorgt. Im Hof Gassen gibt's sogar Softeis.

    Ein prima Platz zum Rast machen ist seit Jahrzehnten die Kastanie am Dorfplatz Ellenhausen, wo nach Pommes und Bratfisch jetzt Kaffee und Kuchen locken. Da es aber schön warm ist, sind dort diesmal vor allem kühle Getränke aller Art gefragt, und die Stimmung unter den Radlern ist prächtig. Kein Wunder: Da die meisten elektrisch unterstützt unterwegs sind, haben sie einfach mehr Zeit und Muße zu einem Päuschen. Nur der 14-jährige Lasse und sein Vater flitzen fast ununterbrochen auf einem umgebauten Hoverboard, einer Art elektrisch angetriebenem Rollbrett, über die Strecke.

    Mit Muße ist es dann am Ziel in Selters ohnehin vorbei: Hier tanzt der Bär. Ein Durchkommen mit dem Fahrrad ist allenfalls schiebend möglich. Nur morgens während des Fahrradgottesdienstes ist es noch etwas beschaulicher zugegangen. Das Programm zum Raderlebnistag ist in Selters aber auch einfach gigantisch: Da locken Westerwälder und internationale Spezialitätenstände ohne Zahl, es gibt einen Krammarkt und jede Menge Informationen vom Jugendpfleger, den Kirchen und den Energieversorgern. Im Zelt auf dem Marktplatz sorgen der Musikverein Sessenhausen und die Jazzband Schräglage für gute Unterhaltung. Angebote für Kinder sind genauso zu haben wie Gewinnspiele für Erwachsene.

    Begeistert vom autofreien Tal ist eine Radlergruppe, die von Kaden über Isenburg bis Selters gefahren ist. „Hier müssen wir nächstes Jahr wieder hin“, sagt Gerd Antusak, der Jedem sayn Tal zu ersten Mal erlebt.

    Von unserem Redaktionsleiter Markus Müller

    Jedem sayn Tal begeistert auch in Breitenau, Deesen, Ellenhausen und Selters."Jedem sayn Tal": Ein Ende ist nicht in Sicht
    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    15°C - 14°C
    Mittwoch

    13°C - 17°C
    Donnerstag

    13°C - 17°C
    Freitag

    10°C - 14°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.