40.000
Aus unserem Archiv
Montabaur

Unternehmergespräche in Montabaur: Netzwerken steht im Mittelpunkt

Zum zwölften Mal lud die Verbandsgemeinde Montabaur zum Unternehmertreffen. In diesem Jahr begrüßte Verbandsbürgermeister Edmund Schaaf die Gäste bei der Firma Münz.

Edmund Schaaf (Mitte) moderierte den Abend bei der Firma Münz, zu dem mehr als 120 Gäste erschienen waren.
Edmund Schaaf (Mitte) moderierte den Abend bei der Firma Münz, zu dem mehr als 120 Gäste erschienen waren.
Foto: Nitz Fotografie

Von unserer Redakteurin Susanne Willke

Montabaur. Der eine nennt es Strippenziehen, der andere Netzwerkeschaffen – wie auch immer der Titel lautet: Es sei das A und O sowohl in Unternehmen wie auch im politischen Leben. Darüber sind sich Edmund Schaaf, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Montabaur, und Rolf Neijman, Referent beim zwölften Unternehmergespräch der Verbandsgemeinde Montabaur, einig. Mehr als 120 Besucher, Unternehmer wie Politiker, fanden sich in den Räumen der Firma Münz Teamkleidung ein, um sich zu auszutauschen.

Nachdem die Gastgeber, Karoline und Bernhard Münz, ihren Besuch willkommen geheißen hatten, führte Verbandsbürgermeister Edmund Schaaf durch den Abend. Neben der Moderation des Begleitprogramms galt es, auf den Referenten des Abends, Rolf Neijman, als Experten für Empfehlungsmarketing hinzuleiten. Er zog quasi die Strippen, um den Unternehmern der Verbandsgemeinde Montabaur einen Vortrag zu bieten, aus dem sich jeder sein Scherflein mit nach Hause nehmen konnte.

Rolf Neijman, der für Unternehmen wie Cartier und Joop gearbeitet hat, behauptet, dass das "klassische Verkaufen" längst nicht mehr funktioniere, und dass es gelte, andere Wege zu finden, ein Produkt zu vermarkten. Entscheidend sei es, ein Alleinstellungsmerkmal, ob vorhanden oder eigens kreiert, zum Aushängeschild zu machen und es zu vermarkten. Es müsse außerdem ein Netzwerk der Tauschgeschäfte aufgebaut werden. Etwa in dem Stil, dass ein Schonsteinbauer zum Beispiel zum Ofen einen Kettensägenlehrgang anbietet, und auf diesem Weg nicht nur etwas Außergewöhnliches bietet, sondern auch andere Branchen wie den Forst und Kettensägenhersteller mit ins Boot hole. Auf diese Weise könne einer den anderen weiterempfehlen. Über das sogenannte Empfehlungsmarketing habe Neijman für Firmen in der Region bereits große Erfolge erzielen können. "Wir können zusammen mehr erreichen, als jeder für sich allein", lautet sein Credo.

Ganz in diesem Sinne glitt die Veranstaltung über in einen lockeren Abend mit vielen Gesprächen. Nicht Wenige arbeiteten sich von Gruppe zu Gruppe, um sich bekannt zu machen und vielleicht die eine oder andere Strippe zu ziehen.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

12°C - 24°C
Mittwoch

13°C - 24°C
Donnerstag

13°C - 23°C
Freitag

13°C - 26°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.