40.000
Aus unserem Archiv
Ransbach-Baumbach

So wird das Pausenbrot zum richtigen Genuss oder Süßes noch verführerischer

Bei der Kulinaria-Genussmesse in Ransbach-Baumbach durften sich die kleinen Messebesucher bei drei kreativen Aktionen mit Essen und Trinken auseinandersetzen: Bei einem Malwettbewerb „Ich male mein Lieblingsessen“ waren viele bunte Bilder das Ergebnis. Bei einem Drei-Sinne-Quiz mussten die Kinder alltägliche Grundlebensmittel erfühlen, erriechen und erschmecken. Der Erfolg lag aber – im wahren Wortsinn – nicht immer auf der Hand. Und der Mitmachkurs „Das tierische Pausenbrot“ kam besonders gut an. Denn die kleinen Feinschmecker konnten die Schulbrote, die sie selbst mit viel Fantasie belegen sollten, genussvoll verspeisen.

Pausenbrote müssen nicht immer langweilig sein. Mit ein bisschen Kreativität können kleine, tierische Kunstwerke entstehen.
Pausenbrote müssen nicht immer langweilig sein. Mit ein bisschen Kreativität können kleine, tierische Kunstwerke entstehen.
Foto: hpm

Die Aktionen entstammen der Idee von neun Schülern der Koblenzer Fachschule für Hotelwirtschaft, die sich auch den Gourmets der Zukunft widmeten. Die Idee der jungen Damen und Herren zielte nicht zuletzt auch darauf ab, dass die Kleinen den Lebensmitteln, die wie selbstverständlich zum täglichen Leben gehören, die gebührende Achtung entgegenbringen. Für die Kreationen von „tierischen“ Pausenbroten hielten die Initiatoren einige Vorschläge bereit. Jedoch konnten die Nachwuchsgourmets auch eigene Kreationen in Sachen kreativer Gestaltung von Pausenbroten entwickeln.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Die Brote nahmen die Formen von kleinen Eulen, Mäusen und vielen weiteren Tieren an. Was das „tierische“ bei der Pausenbrot-Gestaltung anbelangte, handelte es sich nicht um „fleischliche“ Genüsse. Es galt vielmehr, ein gesundes Frühstück in liebenswerte Gestalten zu verwandeln, um sie dann genussvoll zu verspeisen. Eine charmante Idee, der Ansturm von Kindern am Samstag ließ allerdings noch zu wünschen übrig. Am Sonntag war der Zuspruch der Kleinen dafür umso größer. Die Initiative der Schüler der Koblenzer Fachschule für Hotelwirtschaft war für den kulinarischen Markt in Ransbach-Baumbach, nicht zuletzt durch das Kinderprogramm eine interessante Bereicherung. hpm

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Sonntag

-9°C - 0°C
Montag

-10°C - -1°C
Dienstag

-12°C - -1°C
Mittwoch

-12°C - -3°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.