40.000
Aus unserem Archiv
Hilgert

Seit 125 Jahren sorgt ein Hilgerter Verein für Bewegung

Der Turn- und Sportverein (TuS) Hilgert blickt in diesem Jahr auf stolze 125 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Aus diesem besonderen Anlass lädt er für Samstag, 22. September, zur Jubiläumsfeier in die Pfeifenbäckerhalle nach Hilgert ein. Die Vorstandsmitglieder rund um den Ersten Vorsitzenden Daniel Günster haben ein buntes, kurzweiliges Programm auf die Beine gestellt. Neben musikalischen Darbietungen erwarten die Gäste ab 19 Uhr tänzerische und turnerische Vorführungen aus verschiedenen Abteilungen des Mehrspartenvereins. Außerdem wird die Showband Conny and the Snowbirds mit ihrer Tanzmusik die Besucher unterhalten.

Der geschäftsführende Vorstand des TuS Hilgert freut sich auf die Jubiläumsveranstaltung.  Foto: privat
Der geschäftsführende Vorstand des TuS Hilgert freut sich auf die Jubiläumsveranstaltung.
Foto: privat

Natürlich ist auch ein historischer Rückblick geplant. Besonders in den vergangenen 25 Jahren habe sich der TuS Hilgert dank der hervorragenden Arbeit aller ehrenamtlich Aktiven, ob Vorstände, Abteilungsleiter, Trainer oder Übungsleiter, zu einem soliden, finanziell abgesicherten und erfolgreichen Verein entwickelt, der mit circa 800 Mitgliedern rechnerisch fast die Hälfte des Orts als Mitglieder zählt, heißt es. Den historischen Rückblick präsentieren der ehemalige Vorsitzende und jetzige Bürgermeister Uwe Schmidt und die ehemalige Geschäftsführerin Hanni Klein. Beide haben die Geschicke des Vereins in den vergangenen 30 Jahren maßgeblich gelenkt. „Ich hoffe, dass wir die erfolgreiche Arbeit unserer Vorgänger genauso beständig weiterführen können“, sagt Daniel Günster, der zusammen mit Martina Thier als Schatzmeisterin und Jens Steuler als Zweitem Vorsitzenden den geschäftsführenden Vorstand bildet.

Eine der herausragenden Leistungen in der jüngeren Vergangenheit war der Bau des neuen, innovativen Hybridrasen-Sportplatzes. Diese außergewöhnliche Sportanlage biete nicht nur den Fußball-Senioren, sondern auch mehr als 100 jugendlichen Fußballern einen tollen Ort, um ihren Sport unter Leitung von ausgebildeten Übungsleitern zu betreiben, betont der Verein: „Gerade die Jugendförderung ist uns ein wichtiges Anliegen.“ Der Verein engagiert sich mit seinen zehn Abteilungen überwiegend im Breitensport. Neben zahlreichen Turn- und Gymnastikgruppen für jedes Alter bietet er den Mitgliedern auch einen zertifizierten Herzsport. Außerdem können die Sporthungrigen in Hilgert Tennis, Boule, Volleyball, Badminton und natürlich Fußball spielen. Neben der Tanzsportabteilung, die sowohl Gesellschaftstanz als auch Showtanz anbietet, existiert eine überaus erfolgreiche Schützenabteilung, die bereits seit 2006 fester Bestandteil der 1. Bundesliga im Luftgewehr ist und ihren größten Erfolg als Deutscher Vize-Mannschaftsmeister verzeichnen konnte. Hilgert ist Deutschlands kleinste Ortsgemeinde mit einer eigenen Bundesligamannschaft.

Auch ins gesellschaftliche Leben ist der TuS in Hilgert fest eingebunden. „Wir veranstalten jährlich den ,modernsten Fünfkampf', richten an Pfingsten die traditionelle Schnitzeljagd aus und unterstützen die Ortsgemeinde bei der Ausrichtung der Hilgerter Kirmes“, betont die Vereinsführung, die sich auf ein tolles Fest mit zahlreichen Gästen freut.

Die Eintrittskarten kosten inklusive eines Verzehrbons 10 Euro. Davon kann man 8 Euro für den Verzehr verwenden. Die Karten sind in der TuS-Sprechstunde montags von 18 bis 19 Uhr im Schützenraum der Pfeifenbäckerhalle und in der Hilgerter Gaststätte „Zur guten Quelle“ erhältlich.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Montag

1°C - 6°C
Dienstag

0°C - 4°C
Mittwoch

0°C - 5°C
Donnerstag

0°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.