Aus unserem Archiv
Zehnhausen/Berod

Riesen-Hubschrauber hebt Traktor aus Steinbruchsee

Die spektakuläre Bergung des von Dieben versenkten 100-PS-Traktors lief dem Kirmesmontag in Zehnhausen den Rang ab: Unter den Blicken zahlreicher Schaulustiger hob ein mächtiger, mit gegenläufigen Doppelrotoren ausgerüsteter Hubschrauber den fünf Tonnen schweren Trecker aus dem See im ehemaligen Basaltsteinbruch in der Gemarkung Berod.

Ein Traktor im früher als Fisch- und Badegewässer genutzten Zehnhausener Weiher: Dort war das Fahrzeug gefunden worden, nachdem es in Ende April gestohlen worden war. Taucher der Bereitschaftspolizei hatten das schwer beschädigte Fahrzeug in sechs Metern Tiefe gefunden - und schon da war klar: Die Bergung wird nicht einfach.

Jetzt flog der Hubschrauber an. Taucher der DLRG in etwa sechs Meter Wassertiefe Gurte um den Traktor gelegt und an einer Boje verankert. Vor dort wurden Zuggurte an den schönen Basaltsäulen vorbei zum erhöhten Ufer verlegt. Dort konnten dann die Schäkel in den Kranhaken des Hubschraubers eingehängt werden.

Der immer noch unbekannte Dieb hat das Fahrzeug in Meudt gestohlen, dann bei einer Runde durch die Region Unfälle in Salz und Bilkheim verursacht und Fahrerflucht begangen. Schließlich hatte er den Traktor versenkt. Der Schaden war auf rund 30.000 Euro geschätzt worden. mm

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel