40.000
Aus unserem Archiv
Stockhausen-Illfurth

Polizei mit Axt in der Hand empfangen

Gar nicht friedlich gestimmt war ein 35-jähriger Westerwälder, den die Polizei am Mittwochabend in Stockhausen-Illfurth aus dem Verkehr ziehen musste.

Stockhausen-Illfurth – Gar nicht friedlich gestimmt war ein 35-jähriger Westerwälder, den die Polizei am Mittwochabend in Stockhausen-Illfurth aus dem Verkehr ziehen musste.

Der Mann war zuerst alkoholisiert Auto gefahren. Dabei beließ er es aber nicht. Zu Hause angekommen, legte er sich mit der Nachbarschaft an und beleidigte diese aufs Übelste. Die lieben Nachbarn mochten sich das nicht gefallen lassen und verständigten die Polizei, für die der 35-Jährige dann eine besondere Überraschung parat hielt: Er empfing die Ordnungshüter mit einer Axt in der Hand. Ein paar deutliche Worte der Beamten waren notwendig, um ihn davon zu überzeugen, diese Waffe besser nicht zu benutzen. Interessant wird das Ergebnis der Blutprobe sein, die der Mann ebenso abgeben musste wie seinen Führerschein. Da sich der Oberwesterwälder fortwährend sehr aggressiv zeigte, durfte er die Nacht als Gast der Polizei zur Ausnüchterung in der Zelle verbringen. Fazit im Pressebericht der Inspektion Hachenburg: "Ob das jetzt für den 35-jährigen ein frohes Fest wird, ist eher fraglich."

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.