40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Pläne für ein Radwegenetz im Westerwaldkreis liegen vor
  • Aus unserem Archiv
    Westerwaldkreis

    Pläne für ein Radwegenetz im Westerwaldkreis liegen vor

    Das Radwegenetz für den Westerwaldkreis nimmt Gestalt an. Die Planungen, für die Jupp Trauth vom Büro Hunsrückvelo im Juli 2009 den Auftrag bekommen hat, sind derweil auf einem Stand, der sich sehen lassen kann.

    Das Ziel: Die Beschilderung von touristischen Radrouten im Westerwaldkreis entsprechend den „Hinweisen zur wegweisenden und touristischen Beschilderung für den Radverkehr in Rheinland-Pfalz – HBR“. Seine Arbeit erfolgte in Absprache mit dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) und der Förderabteilung des Wirtschaftsministeriums.

    Daraus hat er das Konzept eines „Radtouristischen Netzes im Westerwald/Taunus“ erstellt, auf dessen Grundlage die besonderen Routen für den Westerwalkreis aufbauen.

    Sechs Strecken für Westerwaldkreis vorgeschlagen

    Sechs Strecken schlägt er für den Westerwaldkreis vor, die in den Nachbarkreisen weiterführen. Sie haben innerhalb des Kreises eine Länge von rund 260 Kilometern und insgesamt, über den Kreis hinaus betrachtet, eine Länge von 1235 Kilometern. Sie bieten damit sowohl den Kurz- als auch den Langstreckenfahrern wie auch Familien reichhaltige Ausflugsmöglichkeiten und locken zugleich Radwanderer aus ganz Deutschland in den Westerwald. Sozusagen der Westerwaldsteig für Radler.

    Lücken im Radwegenetz RLP geschlossen

    Damit würde in Rheinland-Pfalz eine der wenigen noch vorhandenen Lücken im Radwegenetz geschlossen. Alle Strecken sind Bestandteil des GRW (Großräumiges Radwegenetz Rheinland-Pfalz), für die als touristische Achsen ein 60-prozentiger Zuschuss beim Land beantragt werden kann. An Bundes- und Landstraßen übernimmt der LBM die Kosten der Beschilderung, das macht rund 23 Kilometer des Gesamtnetzes im Kreis aus. So wurde für 236 Kilometer eine Förderung beantragt, bei der es um 14 Infotafeln geht. Der Bescheid für die Förderung liegt noch nicht vor.

    E-Bikes und Pedelecs für Touristen geplant

    Doch die Vorbereitungen laufen in einigen Bereichen bereits. So hat nach Informationen von Christoph Hoopmann der Westerwald Touristik-Service bereits einen weiteren Mitarbeiter eingestellt, der den Westerwaldsteig für Radfahrer vermarkten soll. Dort sei außerdem geplant, ein Verleihsystem für E-Bikes (Elektrorad funktioniert ohne zu Treten) und Pedelecs (Elektrorrad funktioniert nur mit Fußbetrieb) einzurichten, bei dem auch die Gastronomen mit ins Boot geholt werden sollen.

    Es sei gelungen, dass ein Planer das Radwegenetz für die Kreise Altenkirchen und Neuwied sowie für den Westerwaldkreis entwirft, so Hoopmann. Damit wird in absehbarer Zeit der Westerwaldkreis nicht nur mit den Nachbarkreisen per Radweg verbunden, sondern auch mit Hessen und dem Rhein. skw

    Lesen Sie dazu auch das Lokalthema in der Samstagsausgabe der Westerwälder Zeitung.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    15°C - 14°C
    Mittwoch

    13°C - 17°C
    Donnerstag

    13°C - 17°C
    Freitag

    10°C - 14°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.