40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Montabaurer Wehr besser gerüstet: Löschfahrzeug in Dienst gestellt
  • Aus unserem Archiv
    Montabaur

    Montabaurer Wehr besser gerüstet: Löschfahrzeug in Dienst gestellt

    Bei der Freiwilligen Feuerwehr Montabaur herrscht eitel Freude. Der Grund: Am Samstag ist im Beisein einer Vielzahl von Wehrleuten ein neues Hilfsleistungs-Löschfahrzeug (HLF 20) offiziell in Dienst gestellt worden. Dieses Fahrzeug ersetzt das alte Löschfahrzeug (LF), das ein Vierteljahrhundert in der Kreisstadt seinen Dienst versehen hat. Die ökumenische Einsegnungsfeier gestaltete der katholische Kaplan Steffen Henrich, der selbst aktiver Feuerwehrmann ist, gemeinsam mit Margit Ciara von der evangelischen Kirchengemeinde.

    Dem Wehrführer der Montabaurer Feuerwehr, Sascha Mathis (rechts), der den symbolischen Schlüssel für das HLF 20 von Wehrleiter Jens Weinriefer entgegennahm, stand die Freude über das neue Fahrzeug ins Gesicht geschrieben. Foto: Hans-Peter Metternich
    Dem Wehrführer der Montabaurer Feuerwehr, Sascha Mathis (rechts), der den symbolischen Schlüssel für das HLF 20 von Wehrleiter Jens Weinriefer entgegennahm, stand die Freude über das neue Fahrzeug ins Gesicht geschrieben.
    Foto: Hans-Peter Metternich

    Der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Montabaur, Andree Stein, nannte das neue HLF ein „Schmuckstück“ im feuerwehrtechnischen Equipment der Montabaurer Wehr. „Die jüngsten Brandkatastrophen in London und vor wenigen Tagen in Ransbach-Baumbach haben deutlich gemacht, dass jeder Euro, der in die Ausstattung der Feuerwehr investiert wird, seine Berechtigung hat“, sagte Stein mit Blick auf die jüngsten Ereignisse. „Gutes Gerät ist unerlässlich“, so Stein, der die „Neubeschaffung auf höchstem technischen Stand“, wie er es bezeichnete, mit Zahlen untermauerte. Rund 390.000 Euro kostet das neue Fahrzeug. Das Land hat hierfür einen Zuschuss von 119.000 Euro beigesteuert.

    Für den Wehrleiter Jens Weinriefer war es eine angenehme Pflicht, den politisch Verantwortlichen zu danken, die mit der Zustimmung zur Neubeschaffung deutlich gemacht haben, welchen Stellenwert die Feuerwehr in der Kreisstadt genießt. Dem Wehrführer Sascha Mathis, der den symbolischen Schlüssel freudig entgegennahm, stand die Freude über das Fahrzeug ins Gesicht geschrieben. Er nannte einige Zahlen und Fakten: Das MAN-Fahrzeug mit Automatikgetriebe kann 2000 Liter Wasser mitführen, bringt 340 PS auf die Straße und kann neun Mann Besatzung transportieren. Eine Pumpe fördert 3000 Liter Wasser pro Minute. Darüber hinaus gehören zur Ausstattung vier Pressluftatmer. Zur Sicherheit tragen zudem rutschsichere Treppen und beleuchtete Ausstiege bei.

    Von offizieller Seite kamen die Glückwünsche für das „Schmuckstück“ der Montabaurer Feuerwehr vom stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur Tobias Haubrich, vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Bernd Dillbahner und vom Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Krekel. Einige verdiente Wehrleute erfuhren bei dieser Gelegenheit vor großer Kulisse besondere Auszeichnungen. Andree Stein verlieh in Anerkennung seiner Verdienste, nicht zuletzt für 14 Jahre Wehrführung, Rainer Henritzi das Silberne Ehrenzeichen der Feuerwehr am Bande. Die Silberne Ehrennadel des Landesverbandes durfte Henritzi ebenfalls entgegennehmen. Mit einer Urkunde vom Landesverband wurde Marisa Bach für ihr Engagement um den Feuerwehrnachwuchs belohnt, und der Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Krekel hatte für Florian Neuroth und Sascha Mathis, die sich um die Jugendfeuerwehr verdient gemacht haben, das Ehrenzeichen in Bronze im Gepäck.

    Von unserem Mitarbeiter Hans-Peter Metternich

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    12°C - 14°C
    Mittwoch

    10°C - 18°C
    Donnerstag

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.