40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Modernisierung: Herz-Jesu-Krankenhaus fit für die Zukunft
  • Aus unserem Archiv
    Dernbach

    Modernisierung: Herz-Jesu-Krankenhaus fit für die Zukunft

    Im Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach stehen nach Beendigung des ersten Bauabschnittes gleich mehrere komplett erneuerte Bereiche zur Verfügung. Damit hat die Dernbacher Gruppe Katharina Kasper in rund 18-monatiger intensiver Bautätigkeit den ersten Schritt in eine modernisierte Gesundheitsversorgung getan. Am Freitagmorgen fand im neuen Foyer der Klinik die feierliche Eröffnung mit Einsegnung statt.

    Im neuen Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses in Dernbach erfolgte die feierliche Eröffnung mit Einsegnung nach der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts. Christiane Schittko (rechts), Leiterin des Referates Krankenhausinvestitionen im rheinland-pfälzischen Sozialministerium, hob die zeitgemäße Modernisierung der Klinik hervor. Foto: Hans-Peter Metternich
    Im neuen Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses in Dernbach erfolgte die feierliche Eröffnung mit Einsegnung nach der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts. Christiane Schittko (rechts), Leiterin des Referates Krankenhausinvestitionen im rheinland-pfälzischen Sozialministerium, hob die zeitgemäße Modernisierung der Klinik hervor.
    Foto: Hans-Peter Metternich

    Der ärztliche Direktor, Dr. Christoph Lerchen, brachte das abgeschlossene Projekt mit drei Sätzen auf den Punkt: „In Dernbach tun sich Türen auf – in Dernbach ist die Gesundheitsversorgung noch effektiver geworden – in Dernbach arbeiten Menschen mit Herz und Kompetenz.“ Nach dem Pater Ralf Bücher und Pfarrer Frank Dönges ihren Segen gesprochen hatten, wurden den geladenen Gästen die neuen Räumlichkeiten präsentiert und die optimierten Prozessstrukturen erläutert: Der neue Haupteingang befindet sich auf der Erdgeschossebene am Südring 8, fast genau dort, wo er auch vor Beginn der Baumaßnahme platziert war.

    Von hier aus wird der Patient schnell und einfach zu den wichtigsten Anlaufstellen geleitet: zur Zentralen Notaufnahme, Informationszentrale und Patientenanmeldung. Das Ziel: Für Patienten und Besucher eine einfachere Orientierung und kürzere Wartezeiten.

    Geschäftsführerin Elisabeth Disteldorf rückte bei der Begrüßung der Gäste die Entwicklung des Dernbacher Herz-Jesu-Krankenhauses in den vergangenen 113 Jahren in den Fokus der Einweihungsfeier. „Seither hat sich unser Haus zu einem Gesundheitszentrum in der Region für die Region entwickelt. Mit der Realisierung des ersten Bauabschnittes, ein zweiter wird folgen, haben wir unser an sich schon sehr hohes Niveau deutlich optimiert“, konstatierte Elisabeth Disteldorf.

    „Seit dem ersten Hammerschlag zu Beginn der Baumaßnahme im Jahr 2014 hat sich vieles getan“, bemerkte Christiane Schittko, Leiterin des Referates Krankenhausinvestitionen des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Soziales. Sie hob die zeitgemäße Modernisierung hervor und ließ auch nicht unerwähnt, dass das Land von den 12,5 Millionen Euro Baukosten der Gesamtmaßnahme 11,2 Millionen beigesteuert habe.

    Kurt Schüler, Erster Kreisbeigeordneter des Westerwaldkreises, machte deutlich, dass hier eine „Klinik der kurzen Wege nahe am Westerwälder Bürger“ eine optimale Gesundheitsversorgung sicherstelle. Schwester Antonie Wiß von den Armen Dienstmägde Jesu Christi sieht in dem Namen „Herz-Jesu-Krankenhaus“ einen hohen Anspruch, dem die Unternehmensstruktur im christlichen Sinne Rechnung trage.

    Im Anschluss an das Festprogramm hatte das Herz-Jesu-Krankenhaus einen Tag und eine Nacht der offenen Tür organisiert. Hier hatten alle Interessierten die Gelegenheit, sich ausführlich über die Neuerungen wie die optimierte fachübergreifende zentrale Notaufnahme, die Eingangshalle, die Liegendkrankenanfahrt und die ersten zwei neuen, komplett modernisierten OP-Säle zu informieren, an Kurzchecks teilzunehmen, sich verschiedene Vorträge anzuhören und vieles mehr.

    Von unserem Mitarbeiter Hans-Peter Metternich

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Sonntag

    8°C - 11°C
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    8°C - 13°C
    Mittwoch

    7°C - 15°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.