40.000
Aus unserem Archiv
Astert

Mit dem Daumen im Wind: Astert hat jetzt eine Mitfahrbank

Am Ortsausgang in Astert steht seit Freitag eine Bank, die müden Spaziergängern nicht nur Rast, sondern auch eine Mitfahrgelegenheit bieten kann. Ein Haltestellenschild mit dem Daumen-im-Wind-Symbol weist sie als Mitfahrbank aus. Die Idee hatte Jörg Deimling, bei dem auch die alleinige Durchführung lag. Er hat eine gebrauchte Bank restauriert, in frischem Asterter Blau gestrichen und zusammen mit der Beschilderung aufgestellt. „In einigen Gemeinden gibt es solche Mitfahrbänke bereits“, erklärte Deimling, „von diesem Beispiel habe ich mich anregen lassen.“

Am Ortsausgang der kleinen Ortsgemeinde Astert steht jetzt eine Bank, die müden Spaziergängern nicht nur Rast, sondern auch eine Mitfahrgelegenheit bieten kann. Foto: Röder-Moldenhauer
Am Ortsausgang der kleinen Ortsgemeinde Astert steht jetzt eine Bank, die müden Spaziergängern nicht nur Rast, sondern auch eine Mitfahrgelegenheit bieten kann.
Foto: Röder-Moldenhauer

„Oft fahren Autos mit einer Person im Minutenabstand Richtung Hachenburg, um sich dann auf dem Supermarktparkplatz wieder zu treffen“, hat Deimling beobachtet. Hinzu käme, dass die Busverbindungen in der Region immer weiter zurückgefahren würden. Ökologische Gründe sprechen ebenfalls für die Mitfahrlösung. Am wichtigsten sei es ihm aber, fügte Deimling der Argumentationskette hinzu, dass mittels der Bank die Kommunikation im Dorf verbessert werde. „Mitfahrabsprachen können natürlich auch ohne die Bank getroffen werden“, so Deimling, „wenn sie nicht mehr gebraucht wird, baue ich die Bank wieder ab.“

Und die Bank erfüllt ihren Zweck. Kaum hatte unser Reporter auf der Bank Platz genommen, hielt ein Auto und bot eine Mitfahrgelegenheit an. Als die Delegation aus Ortsbürgermeister und Vertretern des Gemeinderates eintraf, kamen Anwohner aus ihren Häusern hinzu und eine lebhafte Diskussion begann.

„Alles gut und schön“, meinte einer, aber wie kommt man wieder zurück?“ Vielleicht eine Anregung an die Verbandsgemeinde in Hachenburg, eine Rückfahrbank zu installieren. Matthias Budde

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.