40.000
Aus unserem Archiv

Limburger Bischof plädiert für Beibehaltung des Zölibats

Limburg/Vallendar: Viele Laien (und manche Priester) im Bistum sehen das ganz anders, aber der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van-Elst hat sich bei einem Gottesdienst im Limburger Dom mit Nachdruck für den Beibehalt des Zölibats ausgesprochen.

Limburg/Vallendar: Viele Laien (und manche Priester) im Bistum sehen das ganz anders, aber der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van-Elst hat sich bei einem Gottesdienst im Limburger Dom mit Nachdruck für den Beibehalt des Zölibats ausgesprochen.

Anlässlich des 100. Jahrestags der Priesterweihe von Pater Josef Kentenich, dem Gründer der Vallendarer Schönstatt-Bewegung, unterstrich der Limburger Oberhirte in seiner Predigt "die Bedeutung des Zölibates für das Profil des priesterlichen Dienstes". Im Zölibat solle die Quelle des österlichen Glaubens als Zeichen für die Welt anschaulich werden, sagte der Bischof, der weiter betonte: „Deshalb ist die Kirche gut beraten, verbindlich an ihm festzuhalten.“ Tebartz-van Elst erinnerte in diesem Zusammenhang auch an die große Verantwortung, die mit dieser Verbindlichkeit einhergeht: „Wir wollen als Kirche alles dafür tun, dass der Zölibat glaubwürdig und treu, erfüllend und einladend gelebt wird.“ Mit dem Zölibat werde das „christliche Zeugnis in einer säkularen Welt“ ebenso zum „unverzichtbaren Brennpunkt“ wie in der sakramental gelebten Ehe und Familie.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.