40.000
Aus unserem Archiv
Enspel

Kulinarische Spezialitäten: Genusstage spiegeln Vielfalt regionaler Lebensmittel

Wie schmeckt der Westerwald? Welche kulinarischen Spezialitäten hat er auf der Pfanne? Eine ideale Gelegenheit, diese Fragen beantwortet zu bekommen, bieten die zweiten Westerwälder Genusstage am Freitag, 13. Oktober, und Samstag, 14. Oktober, im Stöffel-Park bei Enspel. Sie laden dazu ein, Erzeuger und Produkte kennenzulernen, zu probieren und ebenso zum Einkauf.

Rund 450 Besucher strömten im vergangenen Jahr zu den ersten Westerwälder Genusstage.
Rund 450 Besucher strömten im vergangenen Jahr zu den ersten Westerwälder Genusstage.
Foto: Archiv Röder-Moldenhauer

Zum Angebot gehören eine Probiermesse und ein Schlemmermenü. Die Probiermesse ist am Freitag von 14 bis 19 Uhr und am Samstag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Das Fünf-Gänge-Menü am Freitagabend um 19.30 Uhr, das unter dem Motto „Feines aus Wald und Feld“ steht und in der Alten Schmiede im Stöffel-Park mit Köstlichem die Gaumen kitzelt, kostet 68 Euro pro Person und kann entweder telefonisch unter 02661/980 98 00 oder per E-Mail an die Adresse info@stoeffelpark.de gebucht werden. „Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen November setzen wir die regionale Genießermesse fort und beweisen mit der bunten Schar interessanter Manufakturen und Erzeuger, wie vielfältig die Region in Sachen guter Lebensmittel aufgestellt ist“, betont der Westerwald Touristik-Service Montabaur als Veranstalter.

„Rund 20 Aussteller stehen für Qualität und Liebe zu guten Produkten“, kündigt Organisator Jörg Hohenadl an. Sie präsentieren sich mit ihren leckeren Waren im alten Kohleschuppen und dem modernen Tertiärum. In diesem Jahr ist die Kreisgruppe Westerwald des Landesjagdverbands Kooperationspartner der Westerwälder Genusstage, bei denen erlebbar wird, wie kostbar das Natürliche, Ursprüngliche einer Region ist. Seit Mai wird die Messe bereits vorbereitet, die bei ihrer Premiere 2016 rund 450 Besucher anzog.

Der Messeeintritt kostet 4 Euro (Kinder müssen nichts bezahlen). Mehr Infos gibt's unter www.waellerland.de und www.stoeffelpark.de

Hohenadl ist überzeugt: „Das neue Luxusgut ist die Regionalität“. Die Messe wird eine Plattform bieten, um miteinander ins Gespräch zu kommen, in einer weitestgehend digitalisierten Welt den direkten Austausch zupflegen. Vor allem aber können Gastronomen, Erzeuger und Besucher aber auf den Wäller Geschmack kommen. Und dafür werden folgende Anbieter sorgen: Kleine Fromagerie aus Oberrod, Wild & Feinkost Andreas Zöller aus Kammerforst, Westerwälder Ur-Topf aus Ransbach-Baumbach, Bäckerei Seekatz aus Westerburg, Die Hausmetzgerei aus Alpenrod, Linsen und Leinöl Annahof Berg aus Orfgen, Biolandhof Schürdt aus Schürdt, Milchschafhof Wendeline aus Greifenstein-Beilstein, Robert's flüssige Feinkost aus Montabaur, Birkenhof-Brennerei aus Nistertal, Landwind-Feinkost aus Asbach, Siegerländer Senfwerkstatt aus Siegen, Mein Kräutergarten – Tees und Gewürze aus Wachtberg, Röstwelt Kaffeekult aus Mudersbach, Imkerei Ulrich Theis aus Rehe, Kräuterwind Genussreich Westerwald aus Stahlhofen, Marliese Fürst Keramik aus Alpenrod und Landesjagdverband Kreisgruppe Westerwald. bau

Der Messeeintritt kostet 4 Euro (Kinder müssen nichts bezahlen). Mehr Infos gibt's unter www.waellerland.de und www.stoeffelpark.de

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Sonntag

15°C - 28°C
Montag

16°C - 30°C
Dienstag

16°C - 29°C
Mittwoch

15°C - 27°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.