40.000
Aus unserem Archiv
Ransbach-Baumbach

Künstler geben ihre Werke fürs Hospiz

Meine Kunst fürs Hospiz – das sagen 25 Künstler aus dem Westerwald und geben mehr als 130 Werke in eine Ausstellung und Benefiz-Kunstauktion für das geplante stationäre Hospiz St. Thomas in Dernbach.

Virtuos, surreal, kraftvoll und ausdrucksstark: Der heimische Künstler Dieter Portugall zeigt bei der Ausstellung in Ransbach-Baumbach großformatige Acrylmalereien. Die Exponate werden bei der Benefiz-Auktion mit rund 130 anderen ausgestellten Kunstwerken zugunsten des Hospizes versteigert.
Virtuos, surreal, kraftvoll und ausdrucksstark: Der heimische Künstler Dieter Portugall zeigt bei der Ausstellung in Ransbach-Baumbach großformatige Acrylmalereien. Die Exponate werden bei der Benefiz-Auktion mit rund 130 anderen ausgestellten Kunstwerken zugunsten des Hospizes versteigert.
Foto: honorarfrei

Von unserer Redakteurin Stephanie Kühr

Ob Öl- und Acrylmalerei, Plastiken, Skulpturen, Objekte, Zeichnungen oder Grafiken – die Kunstwerke sind von Freitag, 2. Oktober, bis Sonntag, 4. Oktober, jeweils von 11 bis 18 Uhr in der Stadthalle von Ransbach-Baumbach zu sehen. Höhepunkt der hochkarätigen Kunstausstellung heimischer Künstler ist die Benefiz-Auktion am Sonntag um 13 Uhr. Schirmherrin der Veranstaltung ist die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Seit der Auftaktveranstaltung für das geplante stationäre Hospiz St. Thomas im Frühjahr vergangenen Jahres hat eine regelrechte Hospizbewegung die Westerwälder erfasst. „Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Schulen, Chöre, Kommunen und Kirchengemeinden, Firmen und Organisationen aus der ganzen Region engagieren sich in vielfältiger, kreativer Weise, um die erforderlichen Mittel für das Hospiz aufzubringen“, würdigt Heinz-Peter Rüffin, Vorsitzender des Westerwälder Hospizvereins Westerwald, das große Engagement der Westerwälder. Bislang wurden 1,43 Millionen Euro gespendet.

Dass diese Welle der Solidarität auch die Künstler aus der Region erfasst, bewegt die Geschäftsführerin der Katharina-Kasper-Hospiz-Gesellschaft, Elisabeth Disteldorf, besonders. „Wir freuen uns auf viele Kunstbegeisterte, Kunstliebhaber und Kunstsammler. Jedes dieser hochkarätigen Werke, das auf der Auktion seinen Besitzer wechselt, bringt uns dem Bau des Hospizes wieder einen Schritt näher“, freut sie sich. Denn die Kunstschaffenden spenden die Hälfte des Erlöses für das Hospiz. „Die Künstler haben ohne zu zögern zugesagt und bereitwillig ihre Kunstwerke für den guten Zweck gespendet“, betont Ausstellungsmacherin Dr. Judith Borgwart.

Bei der Auktion kann jeder Westerwälder sein Lieblingswerk ersteigern. „Für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas dabei“, sagt Borgwart. Ob Keramiken, Malerei, Glaskunst oder Kunstwerke aus Holz: „Alles sind Unikate, Kunstwerke, die dem Anspruch von Kunst auch genügen – und jedes eine Lieblingsstück“, schwärmt die Ausstellungsmacherin. Bei Benefiz-Aktion sind hochkarätige Künstler aus der Region vertreten: der Gerhard-Richter-Meisterschüler Thomas Kohl, die Neuwieder Architektin und Malerin Claudia Geil mit ihren international gefragten Werken, Dieter Portugall mit kraftvollen Malereien, Emil Heger mit seinen eleganten Keramikvasen oder Renate Kuby mit ihren „Metamorphosen“. Die Künstlerin Angela Schmitz-Buchholz aus Montabaur stellt bei der Auktion nicht nur Keramik-Unikate zur Verfügung, sondern ist vielen auch bekannt als Geigerin und Sängerin des Folkduos „Orange Moon“. Am 4. Oktober ist die vielseitige Künstlerin live zu erleben. Die bekannte Holzkünstlerin Simone Carole Levy wird in den drei Tagen der Ausstellung und Auktion eine große Holzplastik vor der Stadthalle Ransbach-Baumbach schaffen und weitere Skulpturen versteigern. Bei der Benefiz-Aktion ebenfalls vertreten sind: Barbara Gröbl, Bärbel Bell, Thekla Greiner, Jutta Reiss, Hans-Otto Lohrengel, Ingrid Vogt, Beate Poldermann, Maria Zühlke, Walerija Peter, Ilse Voigt, Marlene Leal da Silva-Quabeck, Karola Hinckel, Rolf Röder, Theresia Müller-Kunz, Christiane Schmidt, Jutta Maria Dostert, Helmi Tischler-Venter und Paul Grimm. „Die Ausstellung bringt hochkarätige Künstler in einer Auswahl zusammen, wie sie in dieser Region nur selten zu sehen war“, freut sich Judith Borgwart.

Weitere Informationen gibt es auch unter www.hospiz-dernbach.de

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Montag

14°C - 26°C
Dienstag

15°C - 28°C
Mittwoch

15°C - 29°C
Donnerstag

15°C - 28°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.