40.000
Aus unserem Archiv
Grenzau

Investoren können Feierlichkeiten mit Spendenaktien finanzieren

Als heutiger Stadtteil der Stadt Höhr-Grenzhausen blickt der Ort Grenzau 2012 auf eine 800-jährige Geschichte zurück. Ein stolzes Jubiläum, das die Interessengemeinschaft (IG) Grenzau im Jahresverlauf mit vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen begleitet und für Bürger wie Besucher erlebbar machen will. Um die finanziellen Herausforderungen der Jubiläumsfeierlichkeiten bewältigen zu können, hat sich die IG Grenzau etwas Besonderes einfallen lassen...

Freude in Grenzau: Vorsitzender Alexander Oster (2.v.l) und Schirmherr Stefan Sahm-Rastal (2.v.r.)präsentieren die Jubiläums-Aktie.
Freude in Grenzau: Vorsitzender Alexander Oster (2.v.l) und Schirmherr Stefan Sahm-Rastal (2.v.r.)präsentieren die Jubiläums-Aktie.
Foto: Andreas Jöckel

Grenzau – Als heutiger Stadtteil der Stadt Höhr-Grenzhausen blickt der Ort Grenzau 2012 auf eine 800-jährige Geschichte zurück. Ein stolzes Jubiläum, das die Interessengemeinschaft (IG) Grenzau im Jahresverlauf mit vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen begleitet und für Bürger wie Besucher erlebbar machen will.

Um die finanziellen Herausforderungen der Jubiläumsfeierlichkeiten bewältigen zu können, hat sich die IG Grenzau etwas Besonderes einfallen lassen: Wer das Jubiläum mit einer Spende unterstützen möchte, kann entsprechende Spendenaktien in Höhe von 20 oder 50 Euro erwerben. Vorgestellt wurde die Aktie nun von Alexander Oster, Vorsitzender der IG Grenzau, und dem Schirmherrn des Jubiläums, Stefan Sahm-Rastal.

Die Erlöse aus dem Verkauf dienen dabei ausschließlich der Organisation der geplanten Veranstaltungen. Die authentisch gestalteten Aktien sind ein wunderbares Andenken an das Jubiläumsjahr oder auch eine außergewöhnliche Geschenkidee für alle Freunde des Ortes und seiner traditionsreichen Geschichte. Die IG Grenzau hat sich für die 800-Jahr-Feierlichkeiten ein vielfältiges Programm ausgedacht. Aktuell wurde mit dem "Ritter von Grenzau" am vergangenen Wochenende eine 500 Kilogramm schwere Ritter-Skulptur des Künstlers Klemens Pompetzki enthüllt, die – neben der bekannten Burg – zu einem weiteren Wahrzeichen des Ortes werden soll. Einer Ausstellung mit Keramiken und Bildern im Keramikmuseum Westerwald im Juli schließt sich als zentrale Jubiläumsveranstaltung das große Festwochenende vom 17. bis 19. August an. Unter dem Motto "Grenzau lichterloh" folgt dann am 10. November der weit über die Grenzen des Ortes hinaus bekannte und beliebte Martinszug und im Dezember schließlich ein romantischer Weihnachtsmarkt.

Die Spendenaktien inklusive steuerabzugsfähiger Spendenbescheinigungen sind ab Samstag, 31. März, erhältlich bei der Tourist Info Höhr-Grenzhausen, beim Werksverkauf der Firma Rastal, Keramikmuseum Westerwald und Hotel Zugbrücke Grenzau.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

13°C - 30°C
Mittwoch

13°C - 29°C
Donnerstag

14°C - 28°C
Freitag

8°C - 18°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.