40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Handel eröffnet den Marktplatz Westerwald
  • Aus unserem Archiv
    Westerwald

    Handel eröffnet den Marktplatz Westerwald

    Sieben Werbegemeinschaften aus den Kreisen Westerwald und Altenkirchen haben in Bad Marienberg den eingetragenen Verein "Marktplatz Westerwald" aus der Taufe gehoben. Ziel des Zusammenschlusses ist es, sich künftig "erkennbar durch eine gemeinsame Dachmarke in der Öffentlichkeit zu präsentieren", wie es der Vorstandssprecher Andreas Giehl (Bad Marienberg) bei der Gründungsversammlung im Wildpark-Hotel formulierte.

    Foto: Markus Kratzer

    Neben Bad Marienberg sind die Werbegemeinschaften aus Betzdorf, Daaden, Gebhardshain, Montabaur, Westerburg und Wissen mit im Boot. Deren Vertreter wählten nach Verabschiedung der Satzung jeweils einstimmig neben Andreas Giehl auch Britta Bay (Wissen), Samy Luckenbach (Daaden) und Volker Wüst (Montabaur) in den vierköpfigen Vorstand. Als Kassenprüferin wird Ines Eutebach (Betzdorf) fungieren. Im Nachgang zur Versammlung bestimmte das Gremium dann Giehl zu seinem Sprecher. Ihm kommt dabei laut Satzung eine besondere Bedeutung zu. Denn bei Stimmgleichheit im Vorstand gibt sein Votum den Ausschlag.

    "Der Marktplatz Westerwald kann und will keinen örtlichen Gewerbeverein ersetzen", versichert Giehl. Vielmehr verstehe man sich als Bindeglied zwischen den einzelnen Gruppen. Noch gezielter als bislang will man Terminabsprachen bei Veranstaltungen treffen, Themen wie "Weihnachten im Westerwald" regional bewerben, mit Tourismus, Industrie-, Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben zusammenarbeiten und mit einer Stimme gegenüber der Politik auftreten. "Über allem steht die Beibehaltung und Stärkung unserer Innenstädte zum Arbeiten, Leben und Wohnen im ländlichen Raum", so Giehl.

    Den Anfang der Zusammenarbeit der Gewerbevereine im geografischen Westerwald, so der Vorstandssprecher, markierte ein Treffen im Dezember 2013 in Montabaur. Damals war es vornehmlich die hitzige Debatte um die Öffnungszeiten des Factory Outlet Centers in Montabaur, die den Handel aus den Kreisen Westerwald, Altenkirchen und Neuwied an einen Tisch brachte. 21 Werbegemeinschaften gehören inzwischen dieser Interessengemeinschaft an. Dass sich "nur" sieben von ihnen zu dem Schritt entschlossen haben, bei der Vereinsgründung dabei zu sein, hat für Giehl einerseits damit zu tun, dass der eine oder andere noch abwarten will, wie sich die Zusammenarbeit entwickelt. Andererseits sehen aber auch Gewerbevereine noch Klärungsbedarf. So gibt Udo Schneider vom Werbering Hachenburg zu bedenken, dass man es kritisch sehe, dass die Betreibergesellschaft des Factory Outlet Centers Mitglied der "Werbegemeinschaft Montabaur aktuell" sei und damit indirekt mit am Tisch des Vereins sitze. Zum anderen sei die Vereinsgründung "ohne Not" forciert worden. "Wir lehnen die Idee nicht grundsätzlich ab und werden uns auch weiter einbringen. Doch vor einem Beitritt müssen noch einige Punkte geregelt werden", so Schneider im Gespräch mit unserer Zeitung.

    Andreas Giehl setzt darauf, dass sich die Zahl der Vereinsmitglieder bald erhöhen wird und verspricht gleichzeitig, andere Gewerbevereine nicht auszugrenzen. Und welche "Auswirkungen" kann der neue Verein auf die Kunden im Westerwald haben? Hier sind die Überlegungen zwar noch im Anfangsstadium. Aber ein Bonuspunktesystem oder eine Gutscheinaktion liegen als Ideen schon auf dem Marktplatz-Tisch.

    Das nächste Treffen, auch für Werbegemeinschaften, die nicht dem Verein angehören, ist am Mittwoch, 16. November, um 19 Uhr in der Pizzeria Da Angelo in Gebhardshain.

    Von unserem Chefreporter Markus Kratzer

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Sonntag

    1°C - 3°C
    Montag

    2°C - 4°C
    Dienstag

    2°C - 5°C
    Mittwoch

    4°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.