40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Grausamer Fund bei Berod: Giftköder ausgelegt
  • Aus unserem Archiv
    Berod

    Grausamer Fund bei Berod: Giftköder ausgelegt

    Ein Spaziergänger entdeckte an einem Wirtschaftsweg in der Gemarkung von Berod bei Wallmerod eine mit einer Solarzelle verbundene seltsame Apparatur, die zusätzlich noch mit Tannenreisig verdeckt worden war.

    Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.
    Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.
    Foto: picture alliance / dpa

    Der Mann teilte seinen Fund der Polizei mit. Bei einer näheren Inaugenscheinnahme durch den örtlich zuständigen Jagdausübungsberechtigten und Polizeibeamte stellte sich heraus, dass Unbekannte einen „Maulwurfschreck“ installiert hatten, der mittels Solarzelle betrieben wurde. Zudem waren mehrere Giftköder vor Ort ausgebracht worden. Alle Teile wurden durch Reisighaufen abgedeckt, um eine unmittelbare Sichtbarkeit zu verhindern. Alle Gegenstände sowie die Giftköder wurden sichergestellt. Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Eigentümer dieser unerlaubten Installation dauern an.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    12°C - 14°C
    Mittwoch

    10°C - 18°C
    Donnerstag

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.