40.000
Aus unserem Archiv
Moschheim

„Dance Night“ und bunter Abend mit munterem Programm lockten 1250 Besucher nach Moschheim

Am Wochenende erreichten die Festlichkeiten zur 650-Jahr-Feier von Moschheim einen Höhepunkt. Drei Tage lang stand die Malberggemeinde ganz im Zeichen von Musik, Tanz, Gesang und jeder Menge Dorfspektakel. Nach der „Dance Night“ am Freitagabend, bei der 750 Gäste in ausgelassener Stimmung feierten, lockte der bunte Abend am Samstag an die 500 Besucher in das Festzelt, wo außer der Begrüßungsrede des Ortsbürgermeisters Thomas Fein, der ein wenig in die Historie zurückblickte, viel musiziert, gesungen und getanzt wurde.

Moschheim – Am Wochenende erreichten die Festlichkeiten zur 650-Jahr-Feier von Moschheim einen Höhepunkt. Drei Tage lang stand die Malberggemeinde ganz im Zeichen von Musik, Tanz, Gesang und jeder Menge Dorfspektakel. Nach der „Dance Night“ am Freitagabend, bei der 750 Gäste in ausgelassener Stimmung feierten, lockte der bunte Abend am Samstag an die 500 Besucher in das Festzelt, wo außer der Begrüßungsrede des Ortsbürgermeisters Thomas Fein, der ein wenig in die Historie zurückblickte, viel musiziert, gesungen und getanzt wurde.


Fein nutzte die Gelegenheit natürlich dazu, um all denen zu danken, die bei der Vorbereitung des Festes tatkräftig mitgeholfen hatten. „Das Dorf ist näher zusammengerückt“, freute sich der Ortschef, der nicht ohne Stolz feststellte: „Moschheim präsentiert sich an diesem Wochenende von seiner allerschönsten Seite.“
Es war kein Zufall, dass bei dem abwechslungsreichen bunten Abend langatmige Festreden und Elogen auf ein aktives Dorf fehlten, denn die Festveranstaltung sollte bunt und unterhaltsam sein. Genau so, wie man in Moschheim zu feiern versteht. Norbert Nöller begleitete die Gäste durch den Abend, den der Musikverein Helferskirchen mit Marco Heibel an der Spitze mit einer blasmusikalischen Ouvertüre eröffnete.
Eigens für das Jubiläum hatte sich in Moschheim ein Projektchor etabliert. Er lustwandelte gemeinsam mit der Sängervereinigung des Dorfes unter der Leitung von Gerhard Christmann singend über die Champs Élysées.
Moschheim darf mit Fug und Recht stolz sein auf zwei Sängerinnen aus dem Ort: Die eine, Margit Diefenthal, eine renommierte Altistin mit markanter Ausdrucksstärke, begeisterte die Festgäste mit „Plaisir d‘amour“ und einer „Carmen“-Arie. Die andere, Laura Maria Püsch, eine vielversprechende, blutjunge Sopranistin, überzeugte vor allem als Blumenmädchen Eliza Doolittle aus dem Musical „My Fair Lady“. Neben Musik und Gesang brachten zwei völlig konträre Tanzgruppen die Zuschauer schier aus dem Häuschen. Die Rockies, eine Rock'n'Roll-Formation der Tanzschule Schöffl, faszinierten mit einer rasanten Bühnenshow.
Showtanz par excellence boten die Rot-Weißen Funken aus Frickhofen. Als russische Kosaken mit „Moskauer Nächte sind lang“ und als „African Queens“ waren die Frickhofener Damen ein ästhetischer Augenschmaus und ein absoluter Hingucker. In bezaubernden Kostümen liefen sie zu tanzsportlichen Höchstleistungen auf. Das war einfach spitze.
Zwei Diaschauen mit Bildern aus vergangenen Jahren und von Moschheim in jüngster Zeit hatten hier und da schon einmal im Zelt den Ausruf zur Folge: „Hey gugg emol, dott sin jo isch!“
Ein wenig offiziell wurde es dann doch noch beim bunten Abend in Moschheim: Die „Honoratioren“, die Landtagsabgeordnete Gabi Wieland, MdB Joachim Hörster, der Abgeordnete der VG Wirges, Martin Hausen, und Thomas Roth als Vertreter des Kreises, mussten bei einem Fragespiel zeigen, wie gut sie Moschheim kennen.
Drei offizielle Gratulanten brachten dann auch noch ihre Glückwünsche an den Mann. Klaus Hardy gratulierte für die benachbarten Ortsgemeinden, Martin Hausen für die Verbandsgemeinde Wirges, und Thomas Roth hatte vom Kreis eine Urkunde mitgebracht. Nach dem offiziellen Festabend waren es schließlich die Lasterbacher Musikanten, die die Nacht in Moschheim zum Tag machten. hpm

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

7°C - 12°C
Mittwoch

11°C - 14°C
Donnerstag

7°C - 14°C
Freitag

6°C - 12°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.