40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Bürgerurkunde erhalten: Hava Bilajac half statt wegzuschauen
  • Aus unserem Archiv
    Montabaur

    Bürgerurkunde erhalten: Hava Bilajac half statt wegzuschauen

    Getreu dem Motto der rheinland-pfälzischen Präventionskampagne „Wer nichts tut, macht mit“, deren Ziel die Förderung und Festigung von Zivilcourage in der Gesellschaft ist, hat die 21-jährige Hava Bilajac aus der Verbandsgemeinde Montabaur nicht weggeschaut, sondern sich in beispielhafter Weise für einen anderen Menschen eingesetzt und maßgeblich dazu beigetragen, ihm das Leben zu retten.

    Von Polizeihauptkommissar Matthias Wolter (links) und Polizeioberrat Norbert Skalski (rechts) eingerahmt, präsentiert Hava Bilajac stolz ihre Bürgerurkunde.  Foto: Polizei
    Von Polizeihauptkommissar Matthias Wolter (links) und Polizeioberrat Norbert Skalski (rechts) eingerahmt, präsentiert Hava Bilajac stolz ihre Bürgerurkunde.
    Foto: Polizei

    Am 21. März war die junge Frau gegen Mitternacht nach Koblenz unterwegs, als sie auf dem Geländer der Europabrücke einen Mann zusammengesackt sitzen sah. Sie stoppte und wollte nach der Person sehen. Als sie sich dem Mann näherte, drohte er damit, von der Brücke zu springen.

    Hava Bilajac verständigte die Polizei. Doch der Mann wollte nicht mit der Polizei sprechen. Also war sie es, die beruhigend auf ihn einwirkte und den Kontakt zu ihm aufrechterhielt. Letztlich trug die junge Frau maßgeblich dazu bei, dass der Mann sein Vorhaben nicht in die Tat umsetzte und später dazu bewegt werden konnte, das Geländer zu verlassen. Nach ihren eigenen Worten fasste Hava Bilajac im Verlauf des intensiven Gesprächs den Entschluss, falls es zum Äußersten kommen sollte, dem psychisch stark angeschlagenen Mann hinterherzuspringen, um ihn zu retten – dies wohlgemerkt bei Dunkelheit und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Bis zum heutigen Tag hat Hava Bilajac den Kontakt zu dem Betreffenden nicht abreißen lassen und gibt ihm im Alltag gelegentlich Hilfestellungen.

    Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab ihr der Leiter der Polizeiinspektion Montabaur, Polizeioberrat Norbert Skalski, eine von Polizeipräsident Wolfgang Fromm Bürgerurkunde. Skalski dankte Hava Bilajac ausdrücklich für die vorbildliche Unterstützung.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    6°C - 10°C
    Mittwoch

    5°C - 11°C
    Donnerstag

    9°C - 14°C
    Freitag

    7°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.