40.000

Zehnhausen b.WBürger sind beunruhigt: Tontagebau rückt bedrohlich nahe an den Ort heran

Susanne Willke

Zehnhausen b.W. Weil sich der Tontagebau bei Zehnhausen b. W. gefühlt immer weiter auf die 184-Seelen-Gemeinde zubewegt, sehen dort einige Anwohner ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Lärm und Staub rücken dem Ort so nah, dass sie das Bedürfnis haben, sich zu wehren. Eine Zeit lang war sogar ein Banner zu sehen mit der Aufschrift „Tonabbau? Nein Danke!“ Ministerpräsidentin Malu Dreyer ist bereits angeschrieben worden. Die Betreiber der Tongrube, die Stephan-Schmidt-Gruppe mit Sitz in Dornburg-Langendernbach, lud derweil zu einem weiteren Ortstermin ein, um Fragen der Bürger zu beantworten. Die WZ widmet sich den verschiedenen Positionen zum Thema.

Die Anwohner: Nachdem die Bürger von Zehnhausen bereits vor vier Jahren während einer Bürgerversammlung ernsthafte Bedenken angemeldet haben, dass der Tonabbau nach ihrem Eindruck viel zu nah an ...

Lesezeit für diesen Artikel (482 Wörter): 2 Minuten, 05 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Samstag

-3°C - 10°C
Sonntag

1°C - 8°C
Montag

-1°C - 6°C
Dienstag

-1°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.