40.000
Aus unserem Archiv
Ransbach-Baumbach

Ausbau der Bergstraße in Ransbach-Baumbach wird teuer

In der Stadt stehen in der zweiten Jahreshälfte sowie 2016 und 2017 mit dem Ausbau der Bergstraße und der Rheinstraße zwei Projekte an, die für die Kommune nach ersten Schätzungen mit Kosten von rund 812 000 Euro verbunden sind.

Der Ausbau der Bergstraße und der Rheinstraße wird für die Töpferstadt in den kommenden Jahren teuer. Umstritten ist, wie das Verkehrsaufkommen an der Kreuzung entzerrt werden kann und ob ein Kreisel Sinn macht.
Der Ausbau der Bergstraße und der Rheinstraße wird für die Töpferstadt in den kommenden Jahren teuer. Umstritten ist, wie das Verkehrsaufkommen an der Kreuzung entzerrt werden kann und ob ein Kreisel Sinn macht.

Von unserer RedakteurinStephanie Kühr

Nach dem Abriss des Hauses "Alte Börse" im Ortsteil Baumbach ist bereits seit zwei Jahren eine von vielen Voraussetzungen für den Ausbau der Bergstraße, der K 126, in Richtung Dernbach geschaffen worden, doch bislang gibt es keinen genauen Termin für den Beginn des Straßenbauprojektes. Grundsätzlich steht fest, dass die K 126 in diesem Jahr erneuert werden soll. Die Baumaßnahme ist Bestandteil der Prioritätenliste des Westerwaldkreises für 2015. Der Leiter des Landesbetriebes Mobilität in Diez, Ulrich Neuroth, geht davon aus, dass mit dem Projekt erst in der zweiten Jahreshälfte begonnen werden kann, da man sich noch nicht mit allen Anliegern geeinigt habe und noch kein Baurecht vorliege.

Mit dem Ausbau der Bergstraße eng verknüpft sind der Ausbau der Rheinstraße, der L 307, im Ortsteil Baumbach sowie die Neugestaltung des Einmündungsbereiches beider Straßen. Derzeitigen Planungen zufolge soll der Ausbau der Rheinstraße schnellstmöglich nach dem Ende der Bauarbeiten an der K 126 erfolgen. "Das Projekt ist Teil des Investitionsprogrammes des Landes. Es wurde aber noch nicht ins Bauprogramm aufgenommen", erklärt Ralf-Dieter Scheid, Teamleiter im Bereich Planung beim LBM. Mit dem Ausbau der Landesstraße sei frühestens ab 2016 zu rechnen, sagt er.

Fakt ist, dass die Bergstraße ebenso wie die Rheinstraße nach Untersuchungen des LBM in einem sehr schlechten Zustand sind. Jeden Tag passieren laut LBM-Statistik rund 4300 Fahrzeuge die K 126. Der Schwerlastverkehr hat dabei einen Anteil von fünf Prozent. Auf der L 307 fahren täglich 12 000 Kraftfahrzeuge in Richtung Stadtzentzrum, darunter neun prozent Güterverkehr und sieben Prozent Schwerlastverkehr. In Richtung Höhr-Grenzhausen rollen auf der L 307 täglich 8 600 Fahrzeuge. Damit müssen rund 25 000 Fahrzeuge den Knotenpunkt von L 307 und K 126 passieren, so Neuroth.

Nach den Plänen des LBM wird die Bergstraße im Zuge des Ausbaus eine Fahrbahnbreite von 5,50 Metern erhalten. Entlang der Kreisstraße soll ein einseitig verlaufender Bürgersteig angelegt werden, der durchgehend 1,50 Meter breit ist. Auf der anderen Fahrbahnseite ist – abhängig von der vorhandenen Fläche – ein einfaches Schrammbord vorgesehen. Nach einer vorläufigen Kostenschätzung der Behörde kostet der Ausbau der K 126 den Kreis rund 560 000 Euro. Auf die Stadt Ransbach-Baumbach kommen demnach rund 233 000 Euro für die neuen Gehwege zu. Rund die Hälfte dieser Kosten müssen die Anlieger tragen.

Der Ausbau der Rheinstraße – vorgesehend sind eine Fahrbahnbreite von 6,50 Metern sowie beidseitig 1,50 Meter breite Bürgersteige – einschließlich der Neugestaltung des Kreuzungsbereiches wird darüber hinaus mit insgesamt 1,9 Millionen Euro zu Buche schlagen. Auf die Töpferstadt entfällt nach Schätzungen Scheids ein Kostenanteil von rund 430 000 Euro. Hinzu kommen weitere 150 000 Euro für die Neugestaltung der Gehwege im Kreuzungsbereich. Unter dem Strich muss die Stadt gut 812 000 Euro für den Ausbau beider Straßen mittragen. Der Stadtrat hat unlängst mehrheitlich beschlossen, beide Projekte als Gemeinschaftsmaßnahme auszubauen.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

15°C - 28°C
Mittwoch

15°C - 30°C
Donnerstag

14°C - 28°C
Freitag

9°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.