40.000

HachenburgAufwendiges Projekt in Hachenburg: Sanierte Rundsporthalle ist ein Hingucker

Nadja Hoffmann-Heidrich

Ist das ein Ufo? Diese Frage haben sich in den vergangenen Tagen wohl mehrere Personen gestellt, die in der Dunkelheit an der fast 50 Jahre alten Rundsporthalle in Hachenburg vorbeigefahren sind. Tatsächlich erstrahlt die Halle mit der markanten Architektur seit Kurzem ringsrum in auffallend buntem Licht: mal blau, mal violett, mal rot oder auch mal grün. Dieses neue Lichtkonzept ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die etwa zweijährige Generalsanierung des Gebäudes abgeschlossen ist. Vom kommenden Montag an kann hier wieder Sport getrieben werden, nachdem eine Reinigungsfirma die letzten Spuren der Bauarbeiten beseitigt hat.

Träger und Eigentümer der Halle ist die Verbandsgemeinde. Deren Bürgermeister Peter Klöckner ist mit dem Zustand der Immobilie – und auch mit dem auffälligen LED-Lichtkonzept – sehr zufrieden. „Wir haben ...

Lesezeit für diesen Artikel (435 Wörter): 1 Minute, 53 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Sonntag

2°C - 3°C
Montag

3°C - 6°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

2°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.