40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » 40 junge Unnauer Musicaldarsteller begeisterten
  • Aus unserem Archiv
    Unnau

    40 junge Unnauer Musicaldarsteller begeisterten

    Die Aufführung des Musicals „Mose ein echt cooler Retter“ des Kinderchors der evangelischen Kirchengemeinde Unnau unter Leitung von Jana und Eva Schütz war ein Erfolg. Zahlreiche Gäste kamen in die Concordiahalle, um sich die Aufführung anzuschauen.

    Foto: Röder-Moldenhauer

    Unnau - Die Aufführung des Musicals „Mose ein echt cooler Retter“ des Kinderchors der evangelischen Kirchengemeinde Unnau unter Leitung von Jana und Eva Schütz war ein Erfolg. Zahlreiche Gäste kamen in die Concordiahalle, um sich die Aufführung anzuschauen.


    Den rund 40 Jungen und Mädchen war das Lampenfieber anzumerken, bevor sie die Bühne der Concordiahalle in Unnau betraten – ausgestattet mit tollen, selbst genähten Kostümen. Ob Pharao, Hebräer, Israelit oder Soldat, es war klar, dass die Familien der jungen Darsteller sich sehr viel Mühe gegeben hatten, um die Kostüme anzufertigen, denn es stimmte jedes Detail bis hin zum passenden Schuhwerk. Auch das Bühnenbild war fantasievoll und versetzte den Betrachter ins alte Ägypten.
    Da beginnt die Geschichte des Musicals „Mose ein echt cooler Retter“, eine der bekanntesten biblischen Geschichten überhaupt. Ein grausamer Pharao ist an der Macht und unterjocht die Israeliten. Er will verhindern, dass das Volk seiner Sklaven größer wird und gibt den Soldaten den Befehl, alle Neugeborenen in den Nil zu werfen. Nur der kleine Mose überlebt und befreit viele Jahre später sein Volk aus der Sklaverei. Komponiert und getextet wurde das Musical von Ruthild Wilson und Helmut Jost.
    Als die Kinder mit dem Stück „Er ist ein Held“ loslegten, schien ihr Lampenfieber wie weggeblasen. Mit kräftigen Stimmen sangen sie das erste Lied und hatten ihr Publikum sofort um den Finger gewickelt. Die vielen Soli und die unterschiedlichen Musikstile, von Rap bis Rock, sorgten für Abwechslung in dem temporeichen und poppigen Musical. In den schauspielerischen Parts überzeugten die jungen Darsteller mit Textsicherheit und viel Ausdruck. Immer wieder wurde das Bühnenbild mit selbst gebastelten Requisiten an die Geschichte angepasst. Sogar der brennende Dornenbusch fehlte nicht – natürlich ohne echtes Feuer. Chorleiter Thomas Schmidt hatte sich um die Organisation gekümmert und Till und Hartmut Schmidt sorgten für die technische Unterstützung. Die viele Arbeit haben sich bezahlt gemacht und die fast schon professionelle Aufführung wurde von den begeisterten Zuschauern mit einem kräftigen Beifall belohnt. Larissa Schütz

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Freitag

    4°C - 12°C
    Samstag

    1°C - 6°C
    Sonntag

    2°C - 5°C
    Montag

    3°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.