40.000
Aus unserem Archiv
Simmern

Zwei Reha-Sport-Gruppen suchen neue Trainingsstätte

Gleich zwei Reha-Sport-Gruppen suchen händeringend einen neuen behindertengerechten Übungsraum: Die Gruppen Neurologie sowie Krebsvorsorge/Osteoporose können ab Montag, 16. August, nicht mehr auf ihre langjährige Trainingsstätte an der Kurt-Schöllhammer-Schule in Simmern zurückgreifen.

Sie suchen händeringend einen behindertengerechten Übungsraum: Die Simmerner Reha-Sport-Gruppen wollen jeweils montags zwischen 14 und 17 Uhr trainieren.
Sie suchen händeringend einen behindertengerechten Übungsraum: Die Simmerner Reha-Sport-Gruppen wollen jeweils montags zwischen 14 und 17 Uhr trainieren.

Simmern – Gleich zwei Reha-Sport-Gruppen suchen händeringend einen neuen behindertengerechten Übungsraum: Die Gruppen Neurologie sowie Krebsvorsorge/Osteoporose können ab Montag, 16. August, nicht mehr auf ihre langjährige Trainingsstätte an der Kurt-Schöllhammer-Schule in Simmern zurückgreifen.

Den Grund für diese Raumnot kennt Monika Mähringer, die zuständige Fachübungsleiterin für Reha-Sport. „Es sind einfach zu wenige Turn- und Gymnastikhallen für nachmittägliche Veranstaltungen verfügbar. Der Platzbedarf ist zu groß“, sagt Mähringer. Eine neue Trainingsstätte sollte montags von 14 bis 17 Uhr verfügbar sein und 15 Menschen Platz bieten.

Mehr über die Raum-Problematik lesen Sie in der Samstagsausgabe der Rhein-Hunsrück-Zeitung

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Dienstag

3°C - 12°C
Mittwoch

7°C - 16°C
Donnerstag

9°C - 20°C
Freitag

6°C - 16°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach