40.000
Aus unserem Archiv
Mittelrhein/Wittlich

Probe: 21 Prüfer suchen die Siegerweine

Zum 18. Mal nahm die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz die Auswahlprobe der Siegerweine in Wittlich vor. 174 goldprämierte Weine verschiedener Kategorien aus den Anbaugebieten Mittelrhein, Ahr und Mosel standen auf dem Prüfstand. Zu ermitteln war der Siegerwein.

Unter anderem prüften Alfons Hausen (Unkel, von links), Hiltrud Specht (Mittelrhein Weinwerbung), Dr. Stephan Reuter (Weinbauamt Wittlich), ManfredVölpel (ehemaliger Kellereidirektor Deinhard) und Weinbaupräsident Heinz-Uwe Fetz die trockenen Rieslinge vom Mittelrhein. Foto: Suzanne Breitbach
Unter anderem prüften Alfons Hausen (Unkel, von links), Hiltrud Specht (Mittelrhein Weinwerbung), Dr. Stephan Reuter (Weinbauamt Wittlich), ManfredVölpel (ehemaliger Kellereidirektor Deinhard) und Weinbaupräsident Heinz-Uwe Fetz die trockenen Rieslinge vom Mittelrhein.
Foto: Suzanne Breitbach

Von unserer Reporterin Suzanne Breitbach

Eine sehr hohe Qualitätsdichte machte es den 21 Prüfern, darunter die beiden Gebietsweinköniginnen Michelle von der Ahr und Lisa von der Mosel, nicht leicht. Auch Weinbaupräsidenten, Geschäftsführer der Weinwerbungen, Experten, weininteressierte Laien und der Leiter des Weinbauamts in Alzey, Dr. Ludwig Tauscher, sowie des Weinbauamts in Wittlich, Dr. Stephan Reuter, der die Probe leitete, kosteten die Produkte der Winzer.

Allerhand zu probieren galt es an einem Vormittag: Moselweine der Kategorien Riesling trocken, halbtrocken/feinherb und edelsüß, Spätburgunder-Rotweine der Ahr sowie die trockenen Rieslinge vom Mittelrhein standen auf dem Prüfstand. "Gesucht wird der gebietstypische Wein für das jeweilige Anbaugebiet", gab Dr. Stephan Reuter den Startschuss. Erfreut war der Leiter des Weinbauamtes Wittlich über die rege Teilnahme der angeschriebenen Prüfer. Auch die Beteiligung der Winzer war vergleichbar mit dem Vorjahr. Nur goldprämierte Weine mit 4,5 bis 5 Punkten aus dem Weinjahr 2014 wurden geprüft. Von 38 mit Gold ausgezeichneten Rotweinen der Ahr wurden 31 Spätburgunder zum Wettbewerb Siegerwein angestellt. Von 19 Mittelrhein Rieslingen gingen 13 für die Siegerwein-Prämierung ins Rennen. Von der Mosel starteten von 82 trockenen Rieslingen 51 zum Wettbewerb. In der Kategorie halbtrocken/feinherb waren es von 98 immerhin 58 und im edelsüßen Bereich waren es von 38 Weinen 21, die sich mit einem Restzuckergehalt ab 70 Gramm und maximal 120 Gramm/Liter Gesamtalkohol auf das Siegertreppchen bewarben. "Der edelsüße Bereich war in diesem Jahr schwächer besetzt. Wir haben weniger edelsüße Rieslingweine prämiert, und somit wurden weniger Weine zum Siegerwein angestellt", gab Stephan Reuter weitere Hinweise, bevor die gut gekühlten Probekisten heranrollten und die Blindverkostung begann.

Mit schwarzen Stulpen war die Herkunft der Flaschen verdeckt. Nur die Probennummer war am Flaschenhals zu erkennen. Allerhand Arbeit hatten die Prüfer, die in verschiedene Kategorien eingeteilt wurden. Riechen, schwenken, schmecken und spucken stand an diesem Vormittag im Vordergrund.

Die Prüfgruppe von Dr. Reuter, der sich in der ersten Runde mit den 13 trockenen Rieslingweinen (Qualitätswein bis Spätlese) vom Mittelrhein beschäftige, prüfte weitere 21 Edelsüße von der Mosel. Aus jeder Kategorie galt es sechs Finalisten zu finden. Eine nicht ganz leichte Arbeit, die für viel Diskussionsbedarf sorgte. In die Finalprobe schafften es in fünf Kategorien insgesamt 29 Weine. Hier galt es, im Schulnotenprinzip mit den Noten sehr gut bis ungenügend die Weine einzuordnen.

"Das Ergebnis der Probe wird am 20. Oktober bei der Siegerweinpräsentation im Kurfürstlichen Schloss von Mainz verkündet", sagte Reuter beim anschließenden Imbiss. Bis dahin bleibt es spannend, wer im jeweiligen Anbaugebiet den Siegerweintitel in diesem Jahr für sich gewinnen kann.

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Mittwoch

10°C - 20°C
Donnerstag

9°C - 17°C
Freitag

9°C - 16°C
Samstag

0°C - 14°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach