40.000

Simmern/MainzFusion mit BIR und KH in der Diskussion: Wird Rhein-Hunsrück Teil eines Mega-Kreises?

Volker Boch

Wird der Rhein-Hunsrück-Kreis in Zukunft größer sein als das Saarland? Diese Frage schlug am Montag hohe Wellen. Denn dahinter verbirgt sich die Überlegung, die drei Landkreise Rhein-Hunsrück, Bad Kreuznach und Birkenfeld zu fusionieren. Diese Möglichkeit eines „Mega-Kreises“ ist zumindest in einem Gutachten der beiden Professoren Martin Junkernheinrich und Jan Ziekow aufgeführt, die im Auftrag des Landes Rheinland-Pfalz verschiedene Szenarien der zweiten Stufe einer Kommunal- und Verwaltungsreform (KVR) in Rheinland-Pfalz betrachtet haben. Landrat Marlon Bröhr lehnt diese Idee genauso wie seine Amtskollegen aus Bad Kreuznach (Bettina Dickes) und Birkenfeld (Matthias Schneider) ab. Landrat Bröhr betonte am Montag gegenüber unserer Zeitung: „Der Rhein-Hunsrück-Kreis ist ein Paradebeispiel dafür, dass auch kleine Einheiten sehr gut funktionieren können.“

Am Montag verbreitete sich die Nachricht aus Mainz wie ein fester Schlag auf die Pauke. Der SWR hatte zunächst darüber berichtet, dass ein Gutachten zur zweiten Stufe der Reform (KVR ...

Lesezeit für diesen Artikel (774 Wörter): 3 Minuten, 21 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Mittwoch

4°C - 6°C
Donnerstag

4°C - 6°C
Freitag

7°C - 10°C
Samstag

6°C - 9°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach