40.000

Rhein-HunsrückErntebilanz: Landwirte im Kreis sind insgesamt zufrieden

Werner Dupuis

Wochenlange Hitze und Trockenheit schlagen bei der diesjährigen Erntebilanz der heimischen Landwirtschaft zu Buche. Aktuell das größte Problem ist die Futterknappheit bei den Milchviehbetrieben und bei den Rindviehhaltern. Im Gegensatz zu vielen Kollegen bundesweit, die erhebliche Einbußen verzeichnen, sind die heimischen Landwirte bei der diesjährigen Getreide- und Rapsernte noch mit einem blauen Auge davongekommen.

Als „durchschnittlich und zufriedenstellend“ beschreibt Wilfried Berg, Vorsitzender des Bauern- und Winzerverbandes Rhein-Hunsrück, das diesjährige Erntegeschehen. Allerdings haben lokal unterschiedliche Regenmengen selbst innerhalb einer Gemarkung zu ganz verschiedenen Wachstumsbedingungen geführt, ...

Lesezeit für diesen Artikel (476 Wörter): 2 Minuten, 04 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Sonntag

5°C - 14°C
Montag

4°C - 12°C
Dienstag

4°C - 12°C
Mittwoch

7°C - 15°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach