40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Viele ausgebildete Tagesmütter kommen nie im Beruf an
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Neuwied

    Viele ausgebildete Tagesmütter kommen nie im Beruf an

    Etwa 200 Tagesmütter sind in den vergangenen fünf Jahren im Kreis Neuwied für ihre Aufgabe qualifiziert worden. Aber nach Einschätzungen des Kreisjugendamtes und des Vereins für Tagespflege im nördlichen Rheinland-Pfalz kommt ein großer Teil von ihnen nie im Berufsleben an.

    Die Windhagenerin Elisabeth Jenny, Vorsitzende des Tagespflege-Vereins, schätzt den Anteil der Tagesmütter, die sich nach den Qualifikationskursen in andere Jobs orientieren, auf mehr als 50 Prozent.
    Damit gehen auch Steuergelder verloren: Mit etwa 6000 bis 7000 Euro wird jede der 160 Stunden umfassenden Fortbildungen aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Bei bislang zwölf Kursen und einer Fördersumme von insgesamt etwa 80 000 Euro bedeutet das, dass allein im Kreis Neuwied geschätzte 40 000 Euro vergebens investiert wurden – mindestens.

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Dienstag

    8°C - 11°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach