40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

Verkaufsportal Dawanda schließt: Was bedeutet das für Verkäufer aus dem Kreis Neuwied?

Yvonne Stock

Es war die Plattform für selbst hergestellte Produkte: Dawanda. Zum 31. August schließt das Online-Verkaufsportal. Bei den Verkäufern im Kreis Neuwied, von denen es einige gibt, hat diese Nachricht Bestürzung ausgelöst. Die meisten wollen zur amerikanischen Plattform Etsy umziehen, aber sie befürchten, dass es nicht wieder so wird wie früher.

Eva Klein mochte bei Dawanda vor allem den netten Ton.
Eva Klein mochte bei Dawanda vor allem den netten Ton.
Foto: privat

„Die Bestellungen sind einen Tag nach der Nachricht, dass Dawanda schließt, um 100 Prozent angestiegen“, erzählt Eva Klein aus Puderbach. Die Designerin bietet unter dem Namen Lasse und Lucie Papeterie-Produkte wie Karten und Malbücher an. Weil sie das seit einigen Monaten hauptberuflich macht, ist sie auf vielen Verkaufsportalen unterwegs. „Bei Dawanda herrschte ein guter Ton“, erzählt sie. Etwa 20 Prozent ihres Umsatzes machte sie darüber. „Die Kundschaft bricht ja nicht weg, die gehen hoffentlich zu Etsy“, meint sie optimistisch. Klein hofft auch, dass das von Dawanda angebotene Umzugstool für Verkäufer funktioniert. Gleichzeitig baut die 37-Jährige sich ihren eigenen Online-Shop auf, denn dort muss sie nicht 18 bis 20 Prozent des Umsatzes an ein Portal abgeben. Die Puderbacherin bringt entsprechende Berufserfahrung aus dem Online-Marketing mit, erwartet aber dennoch, dass sie das zwei bis drei Monate kostet, bis die Seite steht. Teuer sei nicht das Erstellen, sondern die Suchmaschinenoptimierung.

Sigrid Blum (die nicht mit ihren Taschen aufs Foto wollte) bedauert das Aus.
Sigrid Blum (die nicht mit ihren Taschen aufs Foto wollte) bedauert das Aus.
Foto: privat

Für Sigrid Blum war Dawanda seit 2010 so etwas wie das Zuhause. Die Rengsdorferin war in dem dazugehörigen Forum unterwegs, hat nette Kontakte geknüpft und Beziehungen zu ihren Kunden aufgebaut. Blum hofft, dass „dieser Kontakt zu den Menschen, der ja auch guttut“, sich irgendwie von Dawanda zu Etsy mitnehmen lässt. Die 63-Jährige näht Taschen aller Art für Kinder unter dem Namen Fi-Ma-KiS und für Erwachsene unter KiS-Ma und verdient sich so etwas zu ihrer Rente hinzu. „Dawanda hatte lange Probleme mit dem Server“, erzählt sie. Von daher war auch sie immer bei anderen Plattformen unterwegs, hat auch seit 2013 einen Etsy-Shop.

Viele Menschen aus dem Kreis Neuwied haben über Dawanda ihre Produkte verkauft. Bei Lena Wöhrle ist daraus ein eigenes Ladengeschäft entstanden.
Viele Menschen aus dem Kreis Neuwied haben über Dawanda ihre Produkte verkauft. Bei Lena Wöhrle ist daraus ein eigenes Ladengeschäft entstanden.
Foto: privat

Für Lena Wöhrle war es ein Schock, als sie vom Aus von Dawanda erfuhr. Seit 2011 verkauft die Linzerin unter dem Namen näh-was darüber Stoffe, und das Portal war quasi der Wegbereiter zu ihrem eigenen Geschäft. „Ein Jahr habe ich nur darüber verkauft, weil es so gut lief, habe ich es noch mit einem Laden probiert“, erzählt sie. Denn sie wünschte sich ein bisschen mehr Kundenkontakt. Ihr erstes Geschäft war in Bonn, nachdem sie nach Linz umgezogen ist, hat sie dort vor 1,5 Jahren Näh-was eröffnet. „In Bonn lief es besser, weil dort einfach mehr los ist, aber ich bin auch in Linz zufrieden“, sagt die 34-Jährige. Sie hat eigentlich Erzieherin gelernt und auf Lehramt studiert, „aber das Nähen war dann doch mehr meine Passion.“ Seit 2012 ist alles, was man dafür braucht, ihr Hauptberuf. Wöhrle wird ihren Dawanda-Shop, über den sie geschätzt 60 Prozent ihres Umsatzes macht, zu Etsy umziehen und will jetzt auch ihren eigenen Online-Shop aufbauen. Ihre Kunden sind online und im Geschäft vor allem Mütter oder Großmütter, die für ihre Kinder oder Enkel nähen. Den Trend, sich abheben zu wollen von den Massenprodukten, beobachtet die Linzerin bereits seit einigen Jahren und hofft, dass er noch etwas anhält.

Stefanie Schreier verkauft auch über die amerikanische Plattform Etsy.
Stefanie Schreier verkauft auch über die amerikanische Plattform Etsy.
Foto: privat

Das hofft Stefanie Schreier auch, sie erstellt unter dem Namen Flowers and foxes das Design für verschiedene Produkte, hauptsächlich Tassen, aber auch Postkarten und Kissen. Sie ist erst seit Ende 2017 bei Dawanda aktiv, aber wurde darüber bereits von einigen Einzelhändlern angefragt. Ihre Produkte stehen jetzt auch in Ratingen, Hamburg und Österreich in realen Regalen. „Dawanda war eine der besten Plattformen für Händler“, sagt Schreier. Die 30-Jährige fand es sehr einfach und übersichtlich. Etwa 30 Prozent ihres Umsatzes macht sie darüber, den größten Teil über ihren eigenen Online-Shop. Und die Puderbacherin mochte es, wenn über Dawanda Anfragen bekam, die nicht der Norm entsprachen, etwa für einen Junggesellenabschied. Im Hauptberuf ist Schreier Sachbearbeiterin, aber sie war schon immer im Bekannten- und Freundeskreis dafür zuständig, Dinge zu entwerfen, und machte sich dann zunächst mit Streetwear selbstständig. Etsy kennt sie noch aus dieser Zeit. „Es ist ein sehr internationaler Markt, da wird man nicht so schnell gefunden“, ist Schreiers Erfahrung.

Von unserer Redakteurin Yvonne Stock

Dawanda

Dawanda ist ein deutsches Online-Portal, auf dem selbst gefertigte Produkte zum Kauf angeboten werden, darunter Kleidung, Schmuck, Kinderartikel und Möbel. Nach zwölf Jahren schließt das Portal, weil „wir uns in den letzten Jahren zunehmend eingestehen mussten, dass es uns alleine nicht gelingen wird, das Wachstum alleine weiter voranzutreiben“, wie die Betreiber schreiben.

Nach der Bewertung verschiedener Optionen haben sie mit Etsy eine Vereinbarung getroffen. Die Verkäufer haben die Möglichkeit, über ein Tool ihre Shops dahin umzuziehen. Etsy wurde 2005 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Brooklyn, New York. Das Portal hat weltweit acht Büros, unter anderem in Berlin.

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 17°C
Samstag

4°C - 16°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach