40.000

NeuwiedProzessauftakt: Tod durch Überdosis Drogen vor Gericht

ThomasKrämer

„Die ist da abgeschmiert, in der Wohnung!“ Das soll eine heute 21-Jährige im Dezember 2014 einer Bekannten berichtet haben. „Da“, das war die Marktstraße in Neuwied, und „die“, das war eine junge Frau, der die 21-Jährige Heroin verkauft haben soll. Die Kundin erlitt einen Herzkreislaufstillstand und starb drei Tage später im Krankenhaus.

Jetzt steht die 21-jährige Neuwiederin vor dem Landgericht Koblenz. Die Staatsanwaltschaft legt ihr zur Last, mit Betäubungsmitteln unerlaubt Handel getrieben und tateinheitlich Betäubungsmittel einem anderen abgegeben und dadurch leichtfertig dessen ...

Lesezeit für diesen Artikel (408 Wörter): 1 Minute, 46 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

5°C - 8°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach