40.000

Unkel/WesterwaldProgramm der Westerwälder Literaturtage vorgestellt: Auf Spurensuche nach der Heimat

Yvonne Stock

Der Weg zum Gewölbekeller des Fruchtsaftproduzenten Haus Rabenhorst ist verschlungen, eine steile Treppe führt hinab in die alten Gemäuer. Schnell beginnt das Kopfkino angesichts der aufgestellten Bücher. Wie lange würde eine versteckte Leiche hier in den großen Gefäßen, die nach den Burgen der Region benannt sind, unentdeckt bleiben? Und schon ist man mittendrin im Thema der Pressekonferenz: Die Westerwälder Literaturtage zum Thema „Heimat/en“ locken natürlich nicht nur mit Krimiautoren, sondern auch mit vielen anderen Hochkarätern, deren Namen regelmäßig auf den Bestsellerlisten zu finden sind.

Das fängt bereits bei der Eröffnung an: Maria Cecilia Barbetta stand mit ihrem Buch „Nachtleuchten“, das im Einwandererviertel von Buenos Aires spielt, in dem sie aufgewachsen ist, auf der Shortlist ...
Lesezeit für diesen Artikel (486 Wörter): 2 Minuten, 06 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Dienstag

1°C - 11°C
Mittwoch

3°C - 14°C
Donnerstag

4°C - 17°C
Freitag

7°C - 18°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach