40.000
Aus unserem Archiv
Roßbach

Prinzenproklamation in Roßbach: Des Wiedtals bestgehütetes Geheimnis ist gelüftet

Angela Göbler

Es gibt ein Geheimnis, das in Roßbach jedes Jahr bis zum allerletzten Moment gehütet wird wie ein rohes Ei: Wer wird der neue Prinz der Karnevalsgesellschaft? Am Sonntag hatten die Blau-Weißen zum karnevalistischen Frühschoppen inklusive Proklamation in die Wiedhalle geladen – und mussten dennoch bis zum letzten Moment zittern. Denn der Prinz hatte sich erst spät in der Nacht zuvor entschlossen, überhaupt das Narrenzepter der Roßbacher zu ergreifen. Damit war die Freude umso größer, als die neuen Tollitäten die Bühne vor einer prall gefüllten Narrhalla enterten. „Prinz Sören I, in der Als-Au er den Kochlöffel schwingt & oftmals dazu Atemlos singt“ und „Prinzessin Marion I, e echt kölsche Mädche an singer Sick, beigeistert ihre Gäste zu jeder Zick“ werden die KG-Narren durch die Session führen und sorgten damit für Begeisterung bei ihren Gefolgsleuten.

Roßbach hat ein neues Prinzenpaar: Dabei mussten die Narren bis in die Nacht vor der Krönung bangen, ob sich Freiwillige finden würden.  Foto: KG Roßbach
Roßbach hat ein neues Prinzenpaar: Dabei mussten die Narren bis in die Nacht vor der Krönung bangen, ob sich Freiwillige finden würden.
Foto: KG Roßbach

„Großes Kino an der Baach, dat es Roßbe Fasenaach“ – so lautet das diesjährige Sessionsmotto im Wiedtal. Da verwundert es nicht, dass die Prinzensuche auch mal spannend wird. „Aber bisher hatten wir noch immer Glück“, freut sich auch der KG-Vorsitzende Norbert Effert, „auch wenn es nicht leichter wird. Irgendwann wird das Tag kommen, wo wir keinen Prinzen haben.“ In Panik geraten wollen die Roßbacher dann aber auch nicht.

Noch ist es ohnehin nicht soweit und ganz alleine an der Spitze der KG Roßbach steht das Prinzenpaar nicht, auch ein Kinderprinzenpaar erklomm die Narrenbühne. „Prinz Leon I und Prinzessin Mia I, vom Tanzen sind sie bekannt und jetzt regieren sie et Roßbe Narrenland“ präsentierten sich schwungvoll ihren Untertanen, die sich auch beim Feiern nicht lumpen ließen. Besonders freuten sich die Roßbacher über ihre frisch formierte Prinzengarde: Die lieferte schon traditionell den letzten Tanz des Tages und bewies auf zehn Aktive angewachsen wieder neue Schlagkraft.

Zuvor wurde den ganzen Tag über in der Wiedhalle geschunkelt und gebützt, während sich die karnevalistischen Gäste aus der Umgebung die Klinken in die Hand gaben. Unter anderem waren die Jecken aus Niederbreitbach, Waldbreitbach und Verscheid zu Gast und präsentierten ihren Tollitäten, um sich mit den Roßbachern auf eine kurze, aber umso intensivere Session zu freuen.

Übrigens: Die Chancen stehen gut, dass die Roßbacher in der nächsten Session nicht so lange um die Besetzung des Narrenthrons bangen müssen. Eine potenzielle Jeckenhoheit hat schon Interesse an der Thronfolge bekundet. Wer das ist und wie die Verhandlungen laufen, wird aber natürlich nicht verraten, sondern auch im kommenden Jahr wieder zu den bestgehüteten Geheimnissen im Wiedtal zählen.

Von unserer Mitarbeiterin Angela Göbler

Roßbacher spenden 1500 Euro für "Dat Kölsche Hätz"

Bei allem Feiern haben die Roßbacher es nicht versäumt, für einen guten Zweck zu spenden: 1500 Euro aus den Einnahmen des Vereins übergaben sie an André Acs als Vertreter von „Dat Kölsche Hätz“, welches Spenden zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder Köln sammelt. „Dat Kölsche Hätz“ veranstaltet dafür seit 17 Jahre eigene Benefiz-Karnevalssitzungen und hat inzwischen rund drei Millionen Euro gesammelt, die unter anderem in die Unterbringung und Versorgung von Eltern und Geschwistern während der Therapie kleiner Krebspatienten fließen.

  

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Samstag

13°C - 19°C
Sonntag

7°C - 17°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach