40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

Polizei: Ladendiebe sind immer öfter in Banden unterwegs

Die Anzahl der Ladendiebstähle im Kreis Neuwied ist im Jahr 2013 im Vergleich zu 2012 leicht zurückgegangen. Dies jedenfalls sagt die Statistik der Polizeidirektion Neuwied.

Typische Szene: Rasch verschwindet das Handy in der Jacke.
Typische Szene: Rasch verschwindet das Handy in der Jacke.
Foto: picture alliance

Dass die Zahl der einfachen Diebstähle, die angezeigt werden, rückläufig ist, macht die Polizei an der Häufigkeit der Einsätze von Ladendetektiven und deren Anzeigen fest. Allerdings geht man hier von einem höheren Dunkelfeld aus. Zugenommen haben laut Polizei allerdings die Taten des schweren Diebstahls. "Das deutet darauf hin, dass zunehmend gewerbsmäßige, also bandenmäßige Ladendiebstähle begangen werden", stellt Hans-Christian Schlemm von der Polizeidirektion Neuwied fest. Dies ist laut Schlemm letztendlich auch durch die steigende Zahl von Festnahmen osteuropäischer Personen, denen die gewerbsmäßige Begehung von Diebstählen vorgeworfen wird, belegt.

Die Rhein-Zeitung hörte sich bei Geschäftsleuten im Kreis um. So vermeldet beispielsweise Bianca Hähn von der Parfümerie Douglas in Neuwied einen erheblichen Schaden durch Ladendiebstahl. "Ich habe das Gefühl, dass der Diebstahl zugenommen hat. "Bei regelmäßigen Stichproben, die wir durchführen, wird einem schon ein bisschen übel, wenn man sieht, was alles entwendet wurde. Wir bemerken immer wieder, dass beispielsweise besonders viele Tester fehlen". Jeder Diebstahl wird in der Parfümerie generell zur Anzeige gebracht. Das ist auch im Neuwieder Modehaus Leininger so. "Wir stellen fest, dass sich die Ladendiebstähle leider auf einem gleichbleibenden Niveau befinden", sagt Geschäftsleiter Christoph Spreyer. Besonders haben es die Langfinger auf hochwertige Waren abgesehen.

Mit Überwachungskameras, Sicherheitsetiketten und Hausdetektiven versucht man hier, dem Ladendiebstahl entgegenzuwirken. Wird ein Dieb auf frischer Tat ertappt, wird die Polizei gerufen. "Wir haben dann die Möglichkeit, Videomittel zum Beweis einzusetzen", so Spreyer. Ladendiebstahl durch die eigenen Mitarbeiter sei in dem Modehaus gottseidank kein Thema. Petra Schaub vom Juweliergeschäft Frinken in Neuwied kann sich erinnern, dass das Geschäft ein einziges Mal durch Trickdiebe geschädigt wurde. "Hier sorgten gleich mehrere Personen für Unruhe im Laden". Mit viel Personal, das die Kundschaft im Blick hat und direkt bedient, sowie mit Überwachungskameras beugt man hier dem Ladendiebstahl vor.

Von unserer Mitarbeiterin Beate Christ

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 27°C
Dienstag

17°C - 28°C
Mittwoch

17°C - 29°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach