40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

Ortsverband gegründet: Grüne an der Rheinschiene schließen sich zusammen

Die Ortsverbände aus Unkel, Linz und Bad Hönningen von Bündnis 90/Die Grünen fusionieren. Das haben die Mitglieder in ihrer jüngsten Versammlung beschlossen. Als Signal, dass weiterhin die Belange aller Verbandsgemeinden gleichberechtigt im Fokus stehen sollen, entschieden sie sich für den neuen Namen Ortsverband Die Grünen Unkel-Linz-Bad Hönningen. Mit der Fusion ist auch die Wahl eines neuen Vorstands einhergegangen.

Hoch motiviert und mit viel Energie haben die Grünen den Startschuss für den neu gegründeten gemeinsamen Ortsverband Unkel-Linz-Bad Hönningen gegeben. Foto: Bündnis 90/Die Grünen
Hoch motiviert und mit viel Energie haben die Grünen den Startschuss für den neu gegründeten gemeinsamen Ortsverband Unkel-Linz-Bad Hönningen gegeben.
Foto: Bündnis 90/Die Grünen

„Entscheidungen kann man heute nicht mehr isoliert für ,seine Verbandsgemeinde' oder ,seinen' Ort treffen. Alles wirkt sich aufeinander aus“, begründet Holger Wolf, Mitglied des Leubsdorfer Gemeinderats und einer der neu gewählten Sprecher, diesen Schritt. „Unsere Region kann im Wettbewerb und beim Erhalt der Infrastruktur nur bestehen, wenn wir gemeinsam agieren und Synergieeffekte nutzen. Das spart Kosten und hilft uns allen, die kommenden Aufgaben zu meistern“, ergänzt er.

Kreistagsmitglied Susanne Haller aus der VG Unkel, die ebenfalls dem neuen Ortsverbands als Sprecherin vorsteht, betont: „Wir Rhein-Grüne aus dem nördlichen Kreis Neuwied wollen vorweggehen bei der Fusion der Verbandsgemeinden Unkel, Linz und Bad Hönningen. Während in den Verbandsgemeindeverwaltungen noch Gutachten und Gegengutachten erstellt werden, sehen wir die Chancen, die der Zusammenschluss von drei starken Ortsverbänden bedeutet: geballte Kompetenz, enger gemeinsamer Austausch und das Erarbeiten gemeinsamer Ziele.“ Die Grünen würden nun einen starken Ortsverband bilden, der mit großem Engagement für die Bürger an der Rheinschiene weiter an einem ökologischen und lebenswerten Umfeld arbeiten würde, meint Haller weiter. „Allein geht’s, gemeinsam besser.“ So formuliert es Franz Breitenbach, Erster Beigeordneter der Stadt Bad Hönningen und weiterer Sprecher des neuen Vorstands. „Darum bin ich mir sicher: Die Fusion der Ortsverbände Unkel, Linz und Bad Hönningen kann nur Positives für unsere Region bedeuten. Und vielleicht auch ein kleines Signal an den Verbandsgemeindebürgermeister aus Linz, Hans-Günter Fischer, der zurzeit noch sehr uneinsichtig ist“, fügt er hinzu.

Gemeinsam über die Ortsgrenzen hinweg wollen sich die Grünen in der Region verstärkt für Ökologie und soziale Gerechtigkeit einsetzen und zu einer lebendigen Demokratie beitragen. Regelmäßige Treffen in Form eines Grünen-Stammtisches soll es an jedem zweiten Montag im Monat abwechselnd in Unkel, Linz und Bad Hönningen geben. Dazu laden die Grüne stets auch Bürger ein, die sich daran beteiligen möchten, gemeinsam Ideen für die Weiterentwicklung der heimischen Region zu diskutieren.

Beim ersten gemeinsamen Stammtisch des neuen Ortsverbands am Montag, 11. Juni, 20 Uhr, im Weinhaus Zur Traube, Lühlingsgasse 5, in Unkel soll es vor allem um die Jahresplanung – insbesondere um die anstehenden Kommunal- und Europawahlen – gehen.

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Mittwoch

16°C - 27°C
Donnerstag

17°C - 31°C
Freitag

14°C - 27°C
Samstag

15°C - 27°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach