40.000

NeuwiedNeue Zufahrt: La-Porte-Kreuzung soll verschwinden

Die Neuwieder La-Pore-Kreuzung ist seit Jahren als Unfallschwerpunkt bekannt. Verschiedene Versuche, den Verkehr neu zu regeln, haben nichts oder nicht genug gebracht. Jetzt plant die Stadt, die Zufahrt ganz umzugestalten. Der Stadtrat stimmt in seiner morgigen Sitzung darüber ab, eine neue Bahnüberführung im Zuge der Langendorfer Straße zu bauen. Die Autofahrer würden dann von der B 42 über einen neuen Weg am Klärwerk vorbei und durch eine neue Unterführung auf die Langendorfer Straße fahren.

Damit würde die nur 3,60 Meter hohe La-Porte-Unterführung, in der in der Vergangenheit immer wieder Lkw stecken geblieben sind, vollständig verschwinden. Laut Stadtrats-Sitzungvorlage könnte hier mit dem langfristig anstehenden Ausbau ...

Lesezeit für diesen Artikel (401 Wörter): 1 Minute, 44 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Montag

12°C - 21°C
Dienstag

13°C - 24°C
Mittwoch

15°C - 28°C
Donnerstag

16°C - 28°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach