40.000

AsbachMichael Christ im Porträt: Tischtennisfreund nimmt zweiten Anlauf aufs Bürgermeisteramt

Michael Fenstermacher

Die Weißenfelser Ley gehört zu den Orten im Asbacher Land, an die Michael Christ der schönen Aussicht ins Wiedtal wegen gern kommt. Doch als seinen Lieblingsort und Treffpunkt für die Begegnung mit der RZ wählt der von der CDU unterstützte Bürgermeisterkandidat am Ende doch sein Zuhause im Neustädter Ortsteil Kodden – aufgrund des unbeständigen Wetters und weil er seine Freizeit gern im Kreis der Familie verbringt. „Das ist authentisch, das passt zu mir“, findet der 49-Jährige, der seit 1994 mit Susanne Christ verheiratet ist und mit ihr und den Kindern Camilla (21), Benedikt (19) und Elias (15) ein schmuckes Einfamilienhaus bewohnt.

Sich mit seiner Frau auszutauschen, ist das erste, worauf sich Christ freut, wenn er von einem Arbeitstag als Chef der Bauabteilung in der Asbacher VG-Verwaltung nach Hause kommt. Doch oft ...

Lesezeit für diesen Artikel (579 Wörter): 2 Minuten, 31 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Sonntag

3°C - 5°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach