40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Johanniter-Zentrum: Einzigartige Therapieform in Neuwied
  • Aus unserem Archiv
    Neuwied

    Johanniter-Zentrum: Einzigartige Therapieform in Neuwied

    Es geht um mehr als eine erweiterte Therapiepalette, es geht darum, Familien wieder zu einer funktionierenden Einheit zu machen: Das Johanniter-Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie vergrößert sich.

    Bis zum 16. Oktober sollen die neuen Räume Am Carmen-Sylva-Garten 4 fertig sein. Institutleiter Elmar Deuster (von links), Dr. Brigitte Pollitt, Bern Wenig, kaufmännischer Direktor des Johanniter-Zentrums, und Psychologin Beatrix Müllenbach können dann noch individueller auf die Bedürfnisse von Patienten eingehen.  Foto: Regine Siedlaczek
    Bis zum 16. Oktober sollen die neuen Räume Am Carmen-Sylva-Garten 4 fertig sein. Institutleiter Elmar Deuster (von links), Dr. Brigitte Pollitt, Bern Wenig, kaufmännischer Direktor des Johanniter-Zentrums, und Psychologin Beatrix Müllenbach können dann noch individueller auf die Bedürfnisse von Patienten eingehen.
    Foto: Regine Siedlaczek

    Von unserer Mitarbeiterin Regine Siedlaczek

    Pünktlich zum 16. Oktober sollen die neuen Räume im Gebäude Am "Carmen-Sylva-Garten" 4 fertiggestellt sein. Dann befinden sich die Tagesgruppe der Johanniter, das Institut Deuster sowie die neue Parent-Child Interaction Therapy (PCIT) unter einem Dach wieder.

    Über die Erweiterung freut sich auch Bernd Wenig, kaufmännischer Direktor des Johanniter-Zentrums: "Als im vergangenen Jahr das Gebäude zum Verkauf angeboten wurde, hat sich für uns eine ganz tolle Möglichkeit ergeben, unser Betreuungsspektrum zu erweitern und gleichzeitig zentriert an einem Ort zu bleiben." Bereits Anfang des Jahres hatten erste Bauarbeiten begonnen. Im Frühjahr ging es dann richtig los. Mittlerweile kann sich das Gebäude nicht nur von außen, sondern auch von innen sehen lassen.

    Psychologen müssen nicht anwesend sein

    Eine Tatsache, die auch Chefärztin Dr. Brigitte Pollitt und Psychologin Beatrix Müllenbach freut, schließlich werden die Frauen unter anderem in den neuen Räumen arbeiten: "Wir werden die Parent-Child Interaction Therapy, kurz PCIT, dort durchführen", sagt Pollitt. Entsprechend wurden auch die Räume gestaltet, wie Müllenbach erklärt: "Wir haben die Möglichkeit geschaffen, verhaltensauffällige Kinder zwischen drei und sechs Jahren im Beisein der Eltern zu therapieren, ohne dass wir als Psychologen unmittelbar anwesend sind."

    Konkret bedeutet dies, dass die Therapeuten sich in einem separaten Raum aufhalten und das Geschehen zwischen Kind und Eltern über Kamera und Mikrofon mitverfolgen. "Es war uns wichtig, diese Form der Privatsphäre zu schaffen, um die Kinder nicht zu beeinflussen und nur durch die Eltern Kontakt aufzunehmen", ergänzt Müllenbach, die die PCIT durchführt und mit der Therapie Familien wieder mehr Stabilität im alltäglichen Miteinander geben kann.

    Denkmalgeschütztes Gebäude

    Moderne Technik in das denkmalgeschützte Gebäude zu integrieren, sei nicht immer leicht gewesen. So mussten zum Beispiel die Türen erhalten bleiben. "Dadurch konnten wir keine Verspiegelung anbringen, sondern mussten uns für die Kameralösung entscheiden", sagt die Psychologin.

    Ergänzt wird das umfangreiche Therapieangebot durch das Institut Deuster, das sich um Kinder und Jugendliche mit Lese- und Rechtschreibschwäche kümmert und bei Dyskalkulie und Rechenschwäche unterstützt. Hinzu kommt ein Nachhilfebereich für Mathematik und Fremdsprachen. Die Idee, das Institut Deuster ebenfalls unter dem Dach des erweiterten Johanniter-Zentrums unterzubringen, sei, wie Institutsleiter Elmar Deuster erklärt, eher durch Zufall entstanden: "Wir sind miteinander ins Gespräch gekommen und haben es als eine positive Ergänzung betrachtet."

    Einzigartige Therapieform

    Wenn das neue Gebäude am Freitag, 16. Oktober, offiziell vorgestellt wird, verfügt die Stadt Neuwied nicht nur über ein erweitertes Johanniter-Zentrum und ein Förderinstitut, sondern auch über eine Therapieform, die in ganz Rheinland-Pfalz einzigartig ist und Familien mit verhaltensauffälligen Kindern wieder zusammenwachsen lässt.

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Mittwoch

    8°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 11°C
    Freitag

    2°C - 8°C
    Samstag

    2°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach