40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » In der Kita Hausen schwelt ein Konflikt
  • Aus unserem Archiv
    Hausen

    In der Kita Hausen schwelt ein Konflikt

    In der Kindertagesstätte Hausen schwelt offenbar seit Längerem ein Konflikt zwischen der Kita-Leitung und Mitarbeiterinnen, der auch die Eltern auf den Plan gerufen hat.

    Von unserem Redakteur Ralf Grün

    Unter anderem steht die Kita-Leitung wegen ihres Umgangs mit Mitarbeiterinnen in der Kritik. Weil es nach RZ-Informationen eine auffällig hohe Fluktuation gegeben hat, sind schon die zuständigen Behörden aufmerksam geworden.

    Für die Öffentlichkeit deutlich wurde das jedoch erst in der jüngsten Ratssitzung. Dort meldete sich der bisherige Vorsitzende des Fördervereines der Kita in der Einwohnerfragestunde zu Wort. Er wollte von Ortsbürgermeister Karl Josef Hühner als Chef des Trägers wissen, was er davon hält, dass sich der Förderverein aufgelöst hat. Dieser antwortete: „Ich kann keine Stellungnahme zu Dingen abgeben, von denen ich nichts weiß.“ Davon abgesehen sagte Hühner, er habe Fördervereinsmitgliedern zuvor empfohlen, den Verein nicht aufzulösen, weil er sonst komplett von der Bildfläche verschwunden sei. Stattdessen sollten die Mitglieder darüber nachdenken, ihn eine Zeit lang ruhen zu lassen.

    Kein Hausverbot ausgesprochen

    Wie die RZ erfuhr, hatte sich der 2009 gegründete und zuletzt 27 Mitglieder zählende Förderverein am 16. März „nach mehrmaligem Hinausschieben der endgültigen Entscheidung“ aufgelöst. Aus dem Vorstand heißt es: „Für einen neuen Vorstand gab es kein Personal und auf Einladungen zu Mitgliederversammlung wegen der Auflösung keine Resonanz.“

    Zudem berichtete der ehemalige Fördervereinsvorsitzende von einem Hausverbot für die Kita für ihn und seine Stellvertreterin, das die Kita-Leitung ausgesprochen habe. Nun stelle sich die Frage, wie die Dinge, die der Verein aus dem vorhandenen Geld noch angeschafft hatte, übergeben werden sollen. Hühner lagen an diesem Abend keine Informationen über ein Hausverbot vor. Wie er im Gespräch mit der RZ am Tag danach informierte, sei auch keines ausgesprochen worden. „Offenbar ist da etwas falsch an die Vorstandsmitglieder übermittelt worden.“ Gleichwohl, so räumt er ein, sei der Kita-Leitung „wegen der Vorgeschichte“ wenig daran gelegen, dass Vorsitzender und Stellvertreterin des Fördervereins zur Übergabe erscheinen.

    Gegenseitige Vorwürfe

    Die Vorgeschichte wiederum ist laut Aussagen sowohl von Eltern als auch vom Träger nicht von einem harmonischen Miteinander geprägt. Während die eine Seite den Eltern samt Förderverein vorwirft, „mit ständigem Einmischen Unruhe in den Kindergarten gebracht zu haben“, kritisiert die andere Seite den Umgang der Kita-Leitung und der Trägerspitze mit den Mitarbeitern und teils die pädagogische Arbeit. Erschwerend hinzu kam ein Personalengpass, weil Erzieherinnen etwa wegen Krankheit ausfielen oder gingen. Die Elternseite hätte sich zudem vom Rat mal ein Gesprächsangebot gewünscht. Doch das gab es nicht.

    Fakt ist: Die Beschreibung der Probleme, die Eltern mit Kita-Leitung und Trägerspitze haben oder hatten, ist nicht aus der Luft gegriffen. Warum sonst hat es ein Gespräch mit einer Vertreterin des Landesjugendamtes gegeben? Dafür spricht auch der Umstand, dass das Kreisjugendamt eine Mitarbeiterin mit Mediation, sprich Konfliktbewältigung, und Beratung der Kita-Leitung beauftragt hat. Laut Beigeordnetem Achim Hallerbach ist die Fachkraft regelmäßig in der Kita und berichtet der Behörde. Demnach würden nach einer längeren Abwesenheit der Kita-Leitung frühere Probleme erneut aufbrechen. Dass es, wie vom Förderverein behauptet, Eltern gibt, die ihre Kinder aufgrund der Querelen lieber in eine andere Einrichtung geben wollen, bestätigte die Kreisverwaltung auf RZ-Anfrage.

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    12°C - 18°C
    Samstag

    11°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach