40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

Immer mehr Notrufe im Kreis Neuwied

Die integrierte Leitstelle in Montabaur hat sich aus Sicht vieler Experten als zentrale Alarmierungsstelle in wenigen Jahren nicht nur bewährt, sie verzeichnet auch eine ständig steigende Zahl an Notrufen.

Kreis Neuwied – Die integrierte Leitstelle in Montabaur hat sich aus Sicht vieler Experten als zentrale Alarmierungsstelle in wenigen Jahren nicht nur bewährt, sie verzeichnet auch eine ständig steigende Zahl an Notrufen.

2009 nahmen die Disponenten der Leitstelle über die Notrufnummer 112 aus den Kreisen Neuwied, Altenkirchen, Westerwald und Rhein-Lahn nicht weniger als 129 143 Anrufe entgegen, die laut Leiter Thomas Becker auch zu tatsächlichen Einsatzfahrten fernab von Polizeiaufgaben geführt haben. Im Vorjahr verzeichnete die Leitstelle bereits 134 765 Notrufe.
Allein 4076 Mal hat die Leitstelle Montabaur, die für mehr als 644 000 Menschen auf einer Fläche von gut 3000 Quadratkilometern zuständig ist, nach Notrufen Feueralarm ausgelöst. Der Neuwieder Feuerwehrinspekteur Werner Böcking liefert die Zahlen für den Kreis Neuwied: Demnach sind heimische Löschzüge im Vorjahr 1340 Mal ausgerückt. Das entspricht ungefähr dem Niveau von 2009.

Mehr am Montag in der RZ.

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
x
Top Angebote auf einen Klick
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Dienstag

12°C - 20°C
Mittwoch

8°C - 19°C
Donnerstag

5°C - 16°C
Freitag

7°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach