40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

Im Ganzen Kreis Neuwied ist kein Schulbus gefahren – Schneefrei an vielen Schulen

Schneemassen sind am Sonntag im Kreis Neuwied gefallen. Und da „die weiße Pracht“ über Nacht nicht verschwunden war, bereitete sie am Montagmorgen noch große Probleme auf den Straßen. So entschieden alle Busfirmen im Kreis Neuwied, den Schulbusverkehr aus Sicherheitsgründen nicht fahren zu lassen. Helga Zoltowski, zuständige Mitarbeiterin bei der Kreisverwaltung, teilte auf Anfrage unserer Zeitung außerdem mit, dass die hiesigen Transportunternehmen ab 9.30 Uhr wieder versucht haben, den Betrieb aufzunehmen. Dies gelang aber nicht überall. So sind den ganzen Tag über vor allem im Neuwieder Stadtgebiet zahlreiche Routen ausgefallen, weil die Straßen mit dicken Schnee- und Eisschichten bedeckt blieben.

Kreis Neuwied. Schneemassen sind am Sonntag im Kreis Neuwied gefallen. Und da „die weiße Pracht“ über Nacht nicht verschwunden war, bereitete sie am Montagmorgen noch große Probleme auf den Straßen. So entschieden alle Busfirmen im Kreis Neuwied, den Schulbusverkehr aus Sicherheitsgründen nicht fahren zu lassen. Helga Zoltowski, zuständige Mitarbeiterin bei der Kreisverwaltung, teilte auf Anfrage unserer Zeitung außerdem mit, dass die hiesigen Transportunternehmen ab 9.30 Uhr wieder versucht haben, den Betrieb aufzunehmen. Dies gelang aber nicht überall. So sind den ganzen Tag über vor allem im Neuwieder Stadtgebiet zahlreiche Routen ausgefallen, weil die Straßen mit dicken Schnee- und Eisschichten bedeckt blieben.


Wegen der ausgefallenen Busse fehlten auch vielen Schulen im Kreis die Schüler. Direktor Hartmut Schiemann berichtete, dass am Montag nur rund 15 bis 20 Prozent der Jungen und Mädchen zur Nelson-Mandela-Schule gekommen waren, sodass er den Unterricht absagte und lediglich noch den Rücktransport organisierte. „Alles andere wäre sinnlos gewesen“, versicherte er.

Aus dem gleichen Grund hat er bereits veranlasst, dass die Dierdorfer Schule auch am heutigen Dienstag noch geschlossen bleibt. Schiemanns Kollegen von den anderen weiterführenden Schulen im Kreis Neuwied wollen dies laut Helga Zoltowski aber erst kurzfristig am Dienstagmorgen entscheiden.

Und so war die Situation an den Gymnasien und Realschulen im Kreis am Montag: Regulär unterrichtet haben die Realschule Linz sowie das Werner-Heisenberg, das Rhein-Wied- und das Martinus-Gymnasium. Die Heinrich-Heine-Realschule Neuwied hat den Unterricht nach der zweiten Stunde abgebrochen, die Realschule Neustadt, das Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf sowie die IGS und die Carmen-Sylva-Realschule Neuwied nach der vierten Stunde. Nach der fünften Stunde war am Wiedtal-Gymnasium Neustadt Schluss, nach der sechsten an den Realschulen in Asbach, Waldbreitbach und Dierdorf. Kein Unterricht wurde an den Realschulen in Puderbach, Rheinbrohl, Unkel und Dierdorf gegeben.

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach