40.000
Aus unserem Archiv
Heimbach-Weis

Heimbach-Weis: Rommersdorf Festspiele stehen bevor

Ab heute werden die Abteikirche und der Englische Garten der Abtei Rommersdorf wieder zur Kulisse der gleichnamigen Festspiele. Zum Auftakt feiert die Freie Bühne Neuwied die Premiere ihres neuen Stückes „Heidewitzka auf den sieben Weltmeeren“.

Boris Weber und Tammy Sperlich eröffnen mit ihrem neuen Stück „Heidewitzka auf den sieben Weltmeeren“ die Festspiele. Foto: K. Müller
Boris Weber und Tammy Sperlich eröffnen mit ihrem neuen Stück „Heidewitzka auf den sieben Weltmeeren“ die Festspiele.
Foto: K. Müller

Tammy Sperlich und Boris Weber sind wieder in unzähligen Rollen in ihrem selbst geschriebenen Stück zu sehen. Begleitet werden sie dabei von Holger Kappus am Klavier. Weil die erste Veranstaltung schon ausverkauft ist, gibt es jetzt am Samstag, 16. Juni, einen Zusatztermin.

Fußballfanfreundliches Konzert

Auch für das erste Konzert von Maybebop am 22. Juni sind bereits alle Karten vergriffen – wer schnell ist, kann sich aber noch Tickets für den 23. Juni sichern. Das Konzert wurde extra auf 17 Uhr gelegt, damit alle Fußballfans ohne Stress rechtzeitig zum Anpfiff der deutschen Mannschaft wieder zu Hause sein können.

Neben den A-cappella-Sängern sind in diesem Jahr weitere prominente Namen zu Gast in Neuwied-Heimbach-Weis: Kabarettist Jürgen Becker tritt am 29. Juni in der Abtei auf, Gernot Hassknecht folgt am 5. Juli, und Max Uthoff strapaziert am 7. Juli die Lachmuskeln der Festspiel-Besucher.

Viel Theater

Typisch für die Rommersdorf Festspiele sind die vielfältigen Theateraufführungen. Michael Quast und das Barock-am-Main-Ensemble spielen „Der Alchemist“ (8. Juli) in hessischer Mundart, das Ensemble der Schlossfestspiele Ettlingen zaubert gute Laune mit der Revue „Immer wieder sonntags…“ (9. Juli), und das Ensemble der Burgfestspiele Bad Vilbel hat gleich fünf Theaterstücke im Gepäck: „Ein Käfig voller Narren“ (20. Juni), „Der Gott des Gemetzels“ (27. Juni), „Maria, ihm schmeckt's nicht“ (4. Juli) und im Familientheater „Peter Pan“ (17. Juni) und „Pippi Langstrumpf“ (1. Juli). Schon ausverkauft ist „Die geheimnisvolle Spieluhr“ der Theatergruppe Chamäleon (24. Juni). Für „Der Regenbogenfisch“, bei dem die Schauspieler der Freien Bühne mit bis zu einem Meter großen Puppen agieren (10. Juli), sind jedoch noch Karten zu haben.

Weitere Infos unter: www.rommersdorf-festspiele.de

Download
Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach