40.000

NiederwambachGroßbrand in Niederwambach: Nichts bleibt nach dem Feuer

Robin Brand

Nachdenklich fährt René Schmitz mit den Fingern über den beschädigten Lack seines Autos. Die Windschutzscheibe und eine Seitenscheibe sind geborsten, das Blechkleid an mehreren Stellen von herabstürzenden Ziegeln beschädigt. Das ramponierte Auto ist fast alles, was Schmitz an materiellem Besitz geblieben ist nach dem verheerenden Brand in Niederwambach.

Nach dem verheerenden Brand rücken die Hentschels (oben links) und ihre Nachbarn eng zusammen. Das Feuer hat ihnen fast nichts gelassen.Foto: Robin Brand Binnen Stunden hatte ein Feuer das alte Wohnhaus ...
Lesezeit für diesen Artikel (624 Wörter): 2 Minuten, 42 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

4°C - 12°C
Freitag

6°C - 13°C
Samstag

3°C - 13°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach