40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Fünf kleine Löwenbabys: Sensationeller Nachwuchs im Zoo Neuwied
  • Aus unserem Archiv
    Heimbach-Weis

    Fünf kleine Löwenbabys: Sensationeller Nachwuchs im Zoo Neuwied

    Das Löwenrudel im Zoo Neuwied hat überraschenderweise Zuwachs bekommen. Erst Ende September 2016 sind hier zwei Löwenwelpen geboren worden. Tessy und Khalila haben sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gut entwickelt und können häufig beim Spielen beobachtet werden. Bald werden auch ihre Geschwister Frischluft im Freigehege schnuppern können. Ohne menschliches Eingreifen hat nämlich ihre Mutter, die sechsjährige Berberlöwin „Zari“, am 19. April fünf gesunde Welpen zur Welt gebracht.

    Tessy und Khalila kamen 2016 in Neuwied zur Welt.  Archivfoto: Jörg Niebergall
    Tessy und Khalila kamen 2016 in Neuwied zur Welt. Archiv
    Foto: Jörg Niebergall

    Durch die Unterstützung der Firma Radio Becker aus Neuwied konnte die Wurfbox mit einer Kamera überwacht werden. Dadurch war es möglich, den Nachwuchs zu beobachten, ohne die Tiere zu stören. Nach Auskunft des Zoos versorgt Zari die kleinen Löwen allerdings vorbildlich, sodass kein Grund zur Sorge besteht. Die ersten Wochen mussten die sechs im Löwenhaus bleiben, da in dieser Zeit das Immunsystem der Welpen noch nicht ausgereift ist. Erst nach den notwendigen Impfungen dürfen die Jungtiere, je nach Witterung, das Außengehege nutzen. Am 26. Juni ist die offizielle Vorstellung geplant, vorher werden die drei männlichen und zwei weiblichen Löwenkinder noch nicht zu sehen sein, wie Zoodirektor Mirko Thiel auf Anfrage betont.

    „Wir trainieren momentan noch mit ihnen und gehen das Ganze sehr vorsichtig an nach dem Schock vom letzten Mal“, so Thiel. Die beiden Löwenmädchen Tessy und Khalila waren erst zwei Monate alt, als ihr Leben schon auf der Kippe stand. Die zuständige Tierpflegerin fand die beiden eines Morgens Ende November völlig entkräftet und zitternd im Löwenhaus vor – vermutlich aufgrund eines epileptischen Anfalls. In jüngster Zeit sind laut Thiel aber keine Probleme mehr aufgetaucht. Er hofft nun, dass auch mit dem neuen Nachwuchs alles gut geht.

    Normalerweise ist eine Trächtigkeit so kurz nach dem letzten Wurf nicht üblich, wie Thiel betont. Da die älteren Welpen wegen ihrer Erkrankung jedoch von der Mutter getrennt werden mussten, ist die Löwin schneller wieder rollig geworden. „Das ist die einzige Erklärung, die wir für diese überraschende Entwicklung haben.“ Ein Wurf mit fünf Welpen sei zudem relativ groß, aber nicht außergewöhnlich, wie Thiel weiß. Dennoch könnte es bald eng im Gehege werden, wenn die Löwenkinder zu ihren Geschwistern und Eltern hinzustoßen. „Das gibt eine richtig große Löwenfamilie“, sagt Thiel freudig. cno

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Dienstag

    10°C - 21°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach