40.000

Kreis NeuwiedFrist läuft ab: 30 Autos im Kreis droht Zwangsstilllegung

Silke Müller

Autofahrer in der Stadt und im Kreis Neuwied könnten die Konsequenzen des Dieselabgasskandals konkret zu spüren bekommen. Denn es drohen Zwangsstilllegungen von Fahrzeugen. Das hat Frank Laupichler, Leiter der Ordnungsabteilung der Kreisverwaltung Neuwied, im Gespräch mit der RZ deutlich gemacht.

Bisher sind im Kreis 30 Autos, betroffen, bei denen das erforderliche Softwareupdate aussteht, aber die Zahl könnte noch zunehmen, befürchtet Alexandra Hamann, Leiterin der Kfz-Zulassungsstelle. Denn neben VW, Audi, Skoda ...

Lesezeit für diesen Artikel (497 Wörter): 2 Minuten, 09 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Donnerstag

0°C - 7°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-5°C - 2°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach