40.000
Aus unserem Archiv
Dierdorf

Ehrung: Ottilie Schmidt hat bereits 150 Mal Blut gespendet

Für Erwin Kuhn steht eine Sache fest: „Jeder Blutspender ist ein Lebensretter“, ist der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Dierdorf überzeugt. Keine Frage also, dass sich die Helfer regelmäßig Zeit nehmen, denen zu danken, die immer wieder zum Blutspenden kommen und so bis zu drei Menschen pro Spende zum Überleben verhelfen. Dabei hatten die Dierdorfer bei der jüngsten Spenderehrung eine ganz besondere Auszeichnung zu vergeben: Die Urbacherin Ottilie Schmidt gab schon 150 Mal ihr Blut und gehört damit zu den wenigen Frauen, die überhaupt so oft in den Spenderlisten des DRK auftauchen.

Foto: Angela Göbler

„Blutspender leisten immer Dienst am Nächsten“, sind sich Erwin Kuhn und Jörg Backhaus vom Blutspendedienst West sicher. „Sie wissen nie, wem sie geholfen haben, aber sie beweisen echten Bürgersinn.“ Bisher gebe es zwar keine Versorgungsengpässe, aber der Bedarf an Blutprodukten steige zusehends, da in den Krankenhäusern immer mehr Menschen behandelt werden, die darauf angewiesen sind. Leichter werden die Spendenaktionen für die Helfer wohl nicht: Seit August gilt eine Ausweispflicht, der Spenderfragebogen ist umfangreicher geworden und ab Mitte Oktober tritt eine Altersgrenze von 75 Jahren für die Spender in Kraft.

Die treuen Jubilare des DRK Dierdorf werden sich davon sicher nicht abhalten lassen: Schon 75 Mal dabei waren Holger Schneider, Karl-Heinz Krischer, Yves Kasser, Elisabeth Velten. Rainer Kuhl, Rolf Ehrenstein und Volker Müller. 100 Spenden verzeichnen Harald Steinert, Wilfried Vohl, Edelgard Runkel Kaballo, Michael Reinack, Dagmar Hilgert, Jürgen Müller, Jörg Brach und Erwin Rüddel. Neben Ottilie Schmidt, die für 150 Spenden geehrt wurde, freute sich auch Heinz Werner Schäfer über eine besondere Auszeichnung: Zwar wurde er noch für 125 Spenden geehrt, steht aber tatsächlich nur drei Termine von seiner 150. Spende entfernt. Als kleines Zeichen der Anerkennung erhielten alle Spender Ehrennadeln, Urkunden und eine Weinpräsent.

Aber auch die aktiven Helfer des DRK und der Blutspendeveranstaltungen haben die Ehrenamtler nicht vergessen: Ohne sie wären die Spendenaktionen nicht möglich, sodass auch die Teammitglieder und die Damen der Organisationsmannschaft nicht ohne ein Dankeschönpräsent nach Hause gingen. ago

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Dienstag

-3°C - 6°C
Mittwoch

-3°C - 5°C
Donnerstag

-5°C - 4°C
Freitag

-7°C - 3°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach