40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Die Straße zur Erpeler Ley muss saniert werden: Rund 500 000 Euro Kosten
  • Aus unserem Archiv
    Erpel

    Die Straße zur Erpeler Ley muss saniert werden: Rund 500 000 Euro Kosten

    Der Kuthweg/Erpeler-Ley-Straße, die Zubringerstraße zum Aussichtspunkt Erpeler Ley, ist marode. Das hat Ortsbürgermeisterin Cilly Adenauer in der jüngsten Sitzung des Erpeler Gemeinderats deutlich gemacht. „Es besteht dringender Handlungsbedarf“, sagte sie, bevor das Gremium die Vergabe von Ingenieurleistungen in Höhe von rund 70.000 Euro einstimmig verabschiedete. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme können derzeit, wie Volker Schmidt-Briel von der Verwaltung erläuterte, nur grob überschlagen werden. Rund 500.000 Euro stehen im Raum, die für die Berechnung der Ingenieurleistungen zugrunde gelegt wurden.

    Der Kuthweg/Erpeler-Ley-Straße muss saniert werden. Der Hangrutsch vom Frühjahr wurde schon behoben. Foto: Sabine Nitsch
    Der Kuthweg/Erpeler-Ley-Straße muss saniert werden. Der Hangrutsch vom Frühjahr wurde schon behoben.
    Foto: Sabine Nitsch

    Der Starkregen im Frühjahr hat der Straße und dem Hang so zugesetzt, dass er in Teilen abrutschte. Weitere Schäden drohen. „Das Oberflächenwasser wird nicht ordnungsgemäß abgeleitet“, erläuterte Schmidt-Briel. In den Kurven werde die Straße auch durch Ausflugsbusse immer wieder im Böschungsbereich beschädigt.

    Zusammen mit einem Vertreter der ADD wurden die Schäden und der Zustand von Hang und Straße bei einem Ortstermin begutachtet. „Uns wurde die Förderung der Sanierungsmaßnahme aus Mitteln des Investitionsstocks für 2018 in Aussicht gestellt“, informierte Adenauer. 60 Prozent seien möglich. Bis zum 15. Oktober muss der Förderantrag gestellt werden.

    Voraussetzung sind technische Planungsleistungen, die nun von einem Ingenieurbüro für rund 70.000 Euro erledigt werden sollen. Diese außerplanmäßigen Ausgaben sollen sich im Nachtragshaushalt für das Jahr 2017 wiederfinden. Die Maßnahme wird nicht über den Wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag abgerechnet. Die Kosten muss die Ortsgemeinde tragen, vorausgesetzt die ADD stimmt den Ausgaben zu. Die Arbeiten sollen möglichst so durchgeführt werden, dass die Gastronomie auf der Erpeler Ley nicht beeinträchtigt wird. san

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Donnerstag

    3°C - 6°C
    Freitag

    1°C - 5°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    2°C - 4°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach