40.000
Aus unserem Archiv
Neustadt

Beschluss gefasst: Neustädter Sportplatz erhält neue Decke aus Kunstrasen

Michael Fenstermacher

Gerade einmal zehn Jahre ist es her, dass in Neustadt der 1,2 Millionen Euro teure Kunstrasenplatz als Spiel- und Sportstätte für Schüler und Freizeitkicker seiner Bestimmung übergeben wurde. Die damalige Politprominenz aus Kreis und Verbandsgemeinde sowie Gemeindechefin Jutta Wertenbruch lieferten sich zur Eröffnung im Juni 2008 ein Elfmeterduell – verletzungsfrei. Ob das heute noch so glattliefe, ist fraglich, denn über die Jahre ist der Belag stumpf geworden. Damit steigt die Verletzungsgefahr, wie die SG DJK Neustadt-Fernthal laut dem Beigeordneten Thomas Junior in einem Schreiben an Ratsfraktionen und Ortsspitze verdeutlicht hat. Nun hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Weg für eine Sanierung freigemacht. 335.000 Euro sollen dafür im Doppelhaushalt 2019/20 bereitgestellt werden.

Der Neustädter Sportplatz muss saniert werden. Foto: Michael Fenstermacher
Der Neustädter Sportplatz muss saniert werden.
Foto: Michael Fenstermacher

Zunächst aber, so ein ebenfalls einstimmiger Beschluss des Gremiums, soll ein Gutachter für 2300 Euro ermitteln, ob auch für den Unterbau mit Tragschicht und Drainage Sanierungsbedarf besteht. Junior rechnet aber nicht mit einer unangenehmen Überraschung, erklärt er auf RZ-Nachfrage. Regenwasser laufe beispielsweise problemlos vom Platz ab.

Das Gutachten sei aber Voraussetzung für einen Förderantrag, den die Gemeinde über die Kreisverwaltung beim Landessportbund stellen will, um den Eigenanteil etwas zu reduzieren, und benötigt werde es ohnehin, erklärten Wertenbruch und Junior in der Sitzung. Jürgen Jonas (SPD) hatte zuvor vorgeschlagen, den Grundsatzbeschluss über die Sanierung zurückzustellen, bis das Ergebnis des Gutachtens vorliegt. Laut Junior ist aber Eile geboten, wenn die Gemeinde sich die Chance auf eine Förderung erhalten will. „Für die nächsten beiden Jahre stehen viele Projekte an, aber für dieses Jahr ist noch Geld im Topf“, berichtete Junior aus einem Gespräch mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Michael Mahlert. Ein Zusammenhang zwischen Kostenaufwand und Höhe der Förderung besteht nicht, wie VG-Bürgermeister Michael Christ in der Sitzung erklärte. Der mögliche Zuschuss sei auf 100.000 Euro gedeckelt. „Den Unterbau zahlt ihr also sowieso selbst“, betonte Christ.

Wie aber kommt es, dass nach zehn Jahren schon ein neuer Belag für den Kunstrasenplatz benötigt wird? Junior erklärt das vor allem mit der hohen Beanspruchung des Platzes, der die meiste Zeit des Jahres ganztägig genutzt wird – vormittags durch den Schulsport von Grundschule, Realschule plus und Wiedtal-Gymnasium und nachmittags durch die Fußballer des Spielgemeinschaft aus Sportfreunden Neustadt und DRK Fernthal. „Und nach dem Brand der Sporthalle wurde der Platz noch intensiver genutzt“, berichtete Junior. In dieser Zeit war der Platz nämlich Neustadts einzige Sportstätte. Laut Michael Holl, Vorsitzender der SG, sind es allein sechs Jugendmannschaften, die auf dem Kunstrasen trainieren – dazu die Senioren, die abwechselnd auch den Platz in Fernthal nutzen. Durch die intensive Nutzung neigt die Füllung aus Granulat zur Verklumpung, und der Belag verhärtet stark.

Erneuert werden soll der Platz laut Ratsbeschluss innerhalb der kommenden beiden Jahre. Größter Einzelposten ist dabei der Einbau des neuen Kunstrasens mit gefüllter Polschicht samt Lieferung, der laut Kalkulation mit netto 187.000 Euro zu Buche schlägt. Die Beläge von Jugendspielfeld und Laufbahn sind dagegen noch in Ordnung, müssen lediglich neu liniert werden.

Unterdessen zeichnet sich das nächste Großprojekt am Sportzentrum bereits ab: Auch das Sportlerheim ist sanierungsbedürftig. „Das Dach ist marode und wird immer wieder notdürftig geflickt“, erklärte Junior in der Sitzung. Zudem seien die Fenster mit einfacher Verglasung nicht mehr zeitgemäß, und es würden vier statt zwei Kabinen sowie zusätzlicher Stauraum für Sportgeräte benötigt.

Von unserem Redakteur
Michael Fenstermacher

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Dienstag

15°C - 31°C
Mittwoch

15°C - 30°C
Donnerstag

16°C - 29°C
Freitag

10°C - 21°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach